Die Liebe der Lady River

»Die Liebe der Lady River« von Kristin MacIver

»Die Liebe der Lady River« spielt in Schottland des Jahres 1486. Lady River MacKay freut sich auf ihre anstehende Hochzeit. Sie träumt von einer glücklichen Ehe und einer Reise nach Brügge in Holland. Doch ihr frisch verwitweter und trauriger, um nicht zu sagen depressiver, Ehemann Morgan zeigt sich distanziert.

Doch diese romantische junge Dame ist verzweifelt. Sie ringt danach, eine Lösung für ihr Unwohlsein zu finden und fragt sich, ob sie etwas ändern muss. Aber muss wirklich sie sich ändern? Leidenschaftliche Momente, die Morgans kalte Ablehnung überwinden, lassen Lady River um ihre Ehe kämpfen.

Doch dann trifft sie eine Entscheidung, die alles zerstören könnte, als sie zwischen den Intrigen von Morgans bestem Freund und einem düsteren Geheimnis steht …

»Die Liebe der Lady River« – Band 2 der historischen Liebesroman-Reihe um die Töchter des Clans MacKay

Aus ihrer Liebe zu Schottland hat Kristin MacIver gleich drei Romane gemacht, die anrührend und romantisch sind. Leser lernen ein großes Figurenensemble kennen, darunter natürlich auch die beiden Schwestern Flower und Leaf, die die Protagonistinnen der anderen beiden Romane sind. Es ist nicht zwingend notwendig, für diesen zweiten Band unbedingt den ersten Band gelesen haben zu müssen. Das Lokalkolorit ist angemessen, könnte aber teils noch etwas mehr Details enthalten.

Die beiden Protagonisten sind liebenswert. Während River sich in ihren Gedanken sehr um die Liebe ihres Ehemanns bemüht, ist mir Morgan allerdings zu lange zu depressiv. Anstelle „seinen Mann zu stehen“ lässt er sich zu sehr von anderen Menschen beeinflussen und nimmt zu oft Rücksicht zu Lasten seiner angetrauten Ehefrau. Es hat zwar alles seine Gründe und ist plausibel, jedoch erschien mir diese Phase als zu lange. Doch schließlich dreht sich dies ab der Hälfte der Geschichte und sie nimmt wesentliche Fahrt auf.

In der zweiten Hälfte werden die Konflikte greifbarer, die Sympathie für Morgan kann dank seines Verhaltens wachsen. Doch das Ende hat es dann nochmal richtig in sich. Überraschende Wendungen lassen die Leser erstaunen. Verblüfft können sie feststellen, dass alles ganz anders war als während des Lesens vermutet. Klasse.

Schließlich wäre ein romantischer Roman kein solcher, wenn die beiden Liebenden letzten Endes nicht zueinander finden würden. Trotz allem Zoff und Twist zwischendurch, ist es in diesem Roman nicht anders.

»Die Liebe der Lady River«, ein fesselnder historischer Liebesroman, der vor der atemberaubenden Kulisse der schottischen Highlands spielt. Es ist eine herzzerreißende Geschichte über Liebe, Verlust und die Suche nach Selbstliebe, geschrieben von der talentierten Kristin MacIver.

Die Liebe der Lady River

Kristin MacIver
Die Liebe der Lady River
Knaur, München
ISBN: 9783426530313

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2024
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

AmazonLogo
»Die Liebe der Lady River« von Kristin MacIver 18
buecherdeLogo
»Die Liebe der Lady River« von Kristin MacIver 19
Buch24Logo
»Die Liebe der Lady River« von Kristin MacIver 20

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kindle unlimited 6 1 2024 9502 www.amazon.de
»Die Liebe der Lady River« von Kristin MacIver 21

Kommentar verfassen