Brot sucht Aufstrich

„Brot sucht Aufstrich“ von Valesa Schell

Schon das Inhaltsverzeichnis von „Brot mit Aufstrich“ und die leckeren Bilder dazu machen mir Lust diese Aufstriche alle mal zu probieren.

Einfach nur lecker – Brot sucht Aufstrich

Es beginnt mit den Grundzutaten für die Aufstriche. Von Milchprodukten über Nüsse, Mandeln, Saaten zu Hülsenfrüchten, Gewürzen und Kräutern, Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch, Trockenobst, frischen Früchten, Käse, Süßungsmittel, Öl und Essig, sogar Fisch und sonstigen Zutaten. Ich bekomme eine Anleitung, wie ich Milchprodukte wie Frischkäse & Co. selbst herstellen kann, sogar in den veganen Varianten. Auch die Resteverwertung finde ich sehr interessant. Nach einigem Wissenswerten über die benötigten Haushaltsgeräte geht es dann mit den Rezepten los.

Es gibt Vegetarisches, Veganes, Rezepte mit Fisch, Butter- und Frischkäse Boards, Chuttneys und Relishes und süße Aufstriche. Jedem Rezept ist eine Doppelseite gewidmet – auf der einen Seite das Rezept, auf der anderen ein Foto bei dem mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Ich habe schon einiges gefunden, was ich unbedingt ausprobieren werde.

Rezepte, die jedem gelingen müssen

Die Rezepte sind alle so konzipiert, dass es jedem gelingen müsste, die Aufstriche herzustellen.

Es werden verschiedene Herangehensweisen beschrieben: von Hand/Handrührgerät, mit einem Mixer/Thermomix/Zerkleinerer oder Pürierstab. Dazu eine Brotempfehlung und eine Empfehlung für die Resteverwertung. Mir persönlich gefällt es, dass ich keine außergewöhnlichen Zutaten brauche, deren Reste dann ungenutzt im Schrank stehen. Fast alles, was ich brauche habe ich eh zuhause im Schrank.

Besonders angetan haben es mir beim ersten durchblättern der Walnuss-Dattel-Frischkäse, der Walnuss-Cranberry-Obatzda, der Lachsaufstrich und die Forellencreme. Auch der Aprikosen-Marzipan-Aufstrich und die Pistazien-Schokocreme lachen mich richtig an. Die Boards, die ich bisher gar nicht kannte, schauen so lecker aus, dass ich die, wenn wir Gäste haben mal auf den Tisch bringen werde. Einziger Minuspunkt: da sehr viel mit Nüssen gearbeitet wird, sind einige Rezepte nichts für Allergiker. Aber bei dieser großen Auswahl werden auch die bestimmt etwas finden.

Zum Schluss des Buches bekomme ich im Service neben den Hinweisen auf verschiedene Social Media Seiten eine kurze Vorstellung der Autorin und ihre Danksagung. Bei Schnell Nachgeschlagen finde ich alle 60 Rezepte von A – Z auf einen Blick.

Eine fantastische Auswahl an Aufstrichen, die mein Frühstück und das Abendbrot absolut bereichern werden.

Valesa Schell
Brot sucht Aufstrich
Verlag Eugen Ulmer
ISBN 9783818620493

Brot sucht Aufstrich

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2024
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

AmazonLogo
buecherdeLogo
Buch24Logo

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

cshow

Kommentar verfassen