Harry Wild - Staffel 2

Harry Wild – Staffel 2

Die spannende irisch-britische Krimiserie Harry Wild – Mörderjagd in Dublin begeistert mit einer charmanten Hauptdarstellerin, Jane Seymour, preisgekrönte Schauspielerin (Emmy® und Golden Globe®) und ehemaliges Bond-Girl. Außerdem war sie als Dr. Quinn eine Ärztin aus Leidenschaft. Geboren 1951 als Joyce Penelope Wilhelmina Frankenberg in Middlesex, England, verkörpert sie die hartgesottene Professorin Harry Wild mit einer einzigartigen Mischung aus Intelligenz, Humor und Sex-Appeal. Damit setzt sie ein positives Beispiel für Schauspielerinnen in ihren „goldenen Jahren“.

Ich habe die zweite Staffel mit sechs Folgen zu je ca. 50 Minuten von Edel Motion und Glücksstern-PR zur Verfügung gestellt bekommen – vielen Dank!

(DVD-VÖ: 01.12.2023; Deutsch/Englisch mit dt. UT ; sechs Folgen à 50 Minuten)

JANE SEYMOUR (Harry), ROHAN NEDD (Fergus)
JANE SEYMOUR (Harry), ROHAN NEDD (Fergus)- Harry Wild_Season 2, Photo © Szymon azewski/AcornTV

kurzweiliger Krimispaß mit Hollywoodstar Jane Seymour in der Titelrolle

Nach ihrem ersten aufregenden und durchaus erfolgreichen Start als Hobbydetektivin hat die pensionierte Literaturprofessorin eine große Vorliebe für die Nutzung ihres literaturgeschichtlichen Wissens entwickelt, um sich in die polizeiliche Arbeit ihres Sohnes Charlie einzumischen und seine Fälle zu lösen. Dabei wird sie erneut von ihrem jungen Partner Fergus unterstützt. Dieses Mal stehen dem unkonventionellen Duo knifflige Fälle bevor, die von vermissten Personen bis hin zu kaltherzigen Morden reichen. Für Fergus wird es jedoch besonders persönlich, als plötzlich seine Mutter aus dem Nichts auftaucht – Jahre nachdem sie ihre Familie verlassen hatte. Welche Absichten verfolgt sie? Und kann Fergus ihr vertrauen?

In den sechs neuen Episoden der amüsanten Krimiserie aus Irland und Großbritannien zeigen Harry und Fergus nicht nur ihre Intelligenz, sondern auch, dass sie manchmal überlegen sind als die Polizeieinheit, zu der Harrys Sohn Charlie gehört!

Die Executive-Produzenten zeichneten auch verantwortlich für Erfolgsserien wie Vikings, Die Tudors, Penny Dreadful oder Trapped. Die Serie lief im November 2023 im ZDF.

Jane Seymour – Schauspielerin und Designerin

JANE SEYMOUR (Harry)
JANE SEYMOUR (Harry) – Harry Wild_Season 2, Photo © Szymon azewski/AcornTV

Die talentierte Schauspielerin Jane Seymour, die mehrere Emmys und Golden Globes gewonnen hat und von Königin Elizabeth II. im Buckingham-Palast den Officer of the British Empire (OBE) verliehen bekam, hat ihre vielseitigen Fähigkeiten in verschiedenen Medien unter Beweis gestellt – sei es auf der Bühne des Broadway, in Filmen oder im Fernsehen.

Sie wurde als ikonischer Star der beliebten Serie „Dr. Quinn: Ärztin aus Leidenschaft“ zur Inspiration für junge Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt. Dort verkörperte sie eine mutige Frau, die alles wagen, erreichen und verbessern kann, was ein Mann tun kann, und das mit einer zusätzlichen „weiblichen Note“ der fürsorglichen Menschlichkeit.

Durch ihren bedeutenden Beitrag hat sie maßgeblich zur aufstrebenden neuen Ära der Gleichberechtigung beigetragen, welche Barrieren überwindet.

Dank ihrer bewährten Führung durch Leistung konnte sie bemerkenswerte Erfolge in den Bereichen Kunst, Design und Unternehmertum erzielen. Mit ihrer Schmuckkollektion Open Hearts und ihren florierenden Unternehmen in verwandten Designbereichen hat sie es geschafft, mit ihrer Marke Jane Seymour in die Top 100 der weltweit führenden Marken des Licensing Global Magazine aufgenommen zu werden – ein Erfolg, den keine andere Schauspielerin erreicht hat.

Ihre Liebe zur Kunst und zu Farben hat sie zudem zu einer erfolgreichen Aquarell- und Ölmalerei sowie zur Gestaltung verschiedenster Produkte, von Pflanzen bis hin zu Möbeln, geführt.

Seymour blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück, die von internationalen Filmen wie „Somewhere in Time“ und „Live and Let Die“ bis hin zu Broadway- und Londoner Bühnenerfolgen wie ihrer Rolle als Constanza in „Amadeus“ reicht. Ebenso erhielt sie für ihre preisgekrönten Fernsehauftritte in „War and Remembrance“ und „East of Eden“ Anerkennung. Sie wurde mit einem Golden Globe für ihre Darstellung der „Dr. Quinn“ ausgezeichnet. Die Serie, die sechs Staffeln umfasste, erfreute sich einer treuen Zuschauerschaft und einer großen Nachfrage nach einem erfüllenden, informativen Drama, das Eltern zusammen mit ihren Kindern teilen und genießen konnten. Die Absetzung der Serie führte zu einem nationalen und internationalen Aufschrei. Noch heute wird die beliebte Serie in über 90 Ländern weltweit ausgestrahlt.

Rohan Nedd – der witzige Draufgänger

ROHAN NEDD (Fergus)
ROHAN NEDD (Fergus) – Harry Wild_Season 2, Photo © Szymon azewski/AcornTV

Über diesen Schauspieler, der sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera steht, gibt es nicht viel zu sagen, selbst seine Agentur gibt keine privaten Details preis und nennt nur die Rollen, die er spielte, und die Filme, in denen er mitwirkte.

Zu seinen erfolgreichsten Filmen gehören neben Harry Wild vor allem Doctor Who und Blue Story. Als Bühnendarsteller gehört die Rolle des Macbeth im gleichnamigen Shakespeare-Stück.

Folge 1: Familienangelegenheiten

Ray Tiernan, der Vorgesetzte von Harrys Sohn, war dabei, Unregelmäßigkeiten innerhalb seines Zuständigkeitsbereichs zu untersuchen. Er wurde von einer unbekannten Person getötet, nachdem er von Vivian, seiner Ex-Frau, per Textnachricht in ihr Haus gelockt wurde. Als Vivian später am Tatort eintrifft, wird sie überwältigt und die Tatwaffe wird ihr in die Hand gelegt, während sie bewusstlos ist. Aufgrund ihrer unbeliebten Position als Polizistin auf dem Revier vermutet jeder, dass Vivian die Täterin ist.

Obwohl auch Harry Vivian nicht besonders mag, erwacht in ihr der Jagdinstinkt, den wahren Mörder von Ray, ihrem Ex-Freund, ausfindig zu machen. Fergus und Glenn werden gebeten, ihr dabei zu helfen. Indessen bricht Harry aufgrund eines Hinweises von Vivian ganz dreist den Tresor in Rays Büro auf dem Polizeirevier auf. Dort findet sie Beweise dafür, dass ungewöhnlich viele Ermittlungsakten auf dem Revier verschwunden sind. Könnte das der Schlüssel zur Lösung des Mordfalls sein?

Folge 2: Ein teuflischer Plan

In einem Dorf suchen Harry und Fergus nach einer vermissten Joggerin. Dort treffen sie auf den eigenwilligen Pfarrer Lucas Brady, dem Harry Bibelzitate entgegenwirft, um zu zeigen, wer hier das Sagen hat.

Inzwischen entdeckt Glenn im Wald ein Skelett mit einem mysteriösen Ring am Finger, der mit Maurice Lehane, einem Kämpfer aus dem Unabhängigkeitskrieg vor 80 Jahren, in Verbindung stehen könnte. Es gab damals ein Gerücht im Dorf, dass eine Gruppe von Männern sich nachts traf, um den Teufel anzubeten. Harry, Graham, Fergus und Harrys Enkelin Lola suchen auf dem örtlichen Friedhof nach Maurice Lehanes Grab und werden fündig.

Überraschenderweise wurde sein Grab geschändet! Trotz aller Einwände will Harry in den Sarg schauen – Widerspruch zwecklos. Und siehe da: Im Sarg liegt zwar eine Leiche, aber definitiv nicht die von Maurice Lehane. Jetzt bleibt ihnen nichts anderes übrig, als Harrys Sohn hinzuzuziehen.

Folge 3: Die Schönen und das Biest

In einem Schönheitssalon wird die Trauzeugin bei einem Junggesellinnenabschied vergiftet. Harry und Fergus werden von der Braut engagiert. Die Braut ist mächtig ungehalten über das miese Timing dieses untröstlichen Vorfalls ist. Sie verlangt die prompte Lösung des Falles, damit ihre Hochzeit wie geplant gefeiert werden kann.

Eine passende Ersatz-Trauzeugin wird bestimmt auftauchen. Gemäß dem Ergebnis des Labortests wurde dem Champagner Gift beigemischt. Weil alle aus derselben Flasche tranken und niemand das Glas des Opfers berührte, stehen Harry und Fergus vor einem Rätsel.

Zusätzlich zu allem anderen befindet sich Fergus in einer schwierigen Lage: Seine Mutter Paula, die die Familie kurz nach der Geburt von Fergus‘ Schwester Liberty verlassen hatte, ist nach vielen Jahren wieder aufgetaucht und bittet ihren Sohn, ein Treffen mit Liberty zu arrangieren. Zögernd willigt er ein.

Die beiden Hobbyermittler plagen weiterhin große Kopfschmerzen wegen ihres kniffligen Falles. Obwohl die Freundschaft der jungen Damen eher einer Schlangengrube gleicht, ist es unmöglich, ein Motiv für den Mord zu finden. Aus diesem Grund greift Harry zu einem unkonventionellen Plan…

Folge 4: Jäger des verlorenen Schatzes

In Dublin treibt „El Cazador“, ein spanischer Auftragsmörder mit einer Armbrust, sein Unwesen. Sein Ziel ist es, den Schatz zu finden, den Francis McCluskey, der nun nicht mehr am Leben ist, angeblich seinem Auftraggeber gestohlen hat.

Ben Finnegan, Francis‘ Geschäftspartner, bittet Harry und Fergus um Hilfe, da er um sein eigenes Leben fürchtet. Das Problem dabei ist, dass Ben nicht weiß, was genau gestohlen wurde oder wo es versteckt sein könnte. Es bleiben ihnen nur wenige Stunden, um den Schatz zu finden und zurückzugeben, da sonst „El Cazador“ erneut zuschlagen wird. Um Bens Leben zu retten, wendet sich Harry sogar an den zwielichtigen Kredithai Happy, der im Gegenzug einen Gefallen von Harrys Sohn Charlie verlangt. Werden Harry und Fergus dennoch das Rätsel lösen können?

Folge 5: Das perfekte Mords-Dinner

Harry, Fergus und Lola haben eine Einladung zu einem Krimi-Dinner auf einer Insel erhalten. Bevor der Abend richtig losgeht, gibt es bereits eine echte Leiche. Die einzige Verbindung zum Festland ist eine kleine Fähre, die erst am nächsten Morgen zurückkehrt. Es gibt keinen Handyempfang und die Internet- sowie Festnetzverbindungen wurden unterbrochen.

Da Harry die letzte Fähre zur Insel genommen hat, ist offensichtlich, dass der Mörder unter den Anwesenden sein muss. Gemeinsam mit Lola und Fergus untersucht Harry die anderen Teilnehmer des Spiels. Haben die Nachrichtensprecherin Amanda, der Politiker und Immobilienmakler Richard aus Dublin, der ehemalige Rugbyspieler Finn und seine Freundin Áine, der Schriftsteller Chaney oder der Barkeeper Siddarth Nahta etwas zu verbergen?

Außerdem stellt sich die Frage, ob die Organisatorin Helen Byrne die Wahrheit darüber sagt, wie dieses Treffen zustande gekommen ist – dass ein Unbekannter sie telefonisch beauftragt und sogar detaillierte Teilnehmer- und Mitarbeiterlisten angegeben hat.

Folge 6: Boxer Freddie, voll zerlegt

Fred, der Eigentümer des Boxstudios, in dem Fergus trainiert, wird zerstückelt und in Tüten verpackt in der Umgebung gefunden. Könnten die enormen Schulden des Clubs der Grund sein?

Obwohl Harry und Fergus keinen offiziellen Auftrag haben, entscheiden sie sich aufgrund von Fergus‘ Wunsch dazu, den Mörder zu finden. Dabei geraten sie in ein verwirrendes Durcheinander innerhalb der familiären Verhältnisse des Opfers. Zum Beispiel leben Freds Ex-Frau Jean, ihr neuer Lebensgefährte Clive und Freds Verlobte Wendy alle zusammen unter einem Dach – allerdings ist ihr Zusammenleben nicht so harmonisch, wie es scheint. Denn es entbrennt ein heftiger Kampf um das Erbe.

Becca, eine Mitbetreiberin des Studios, gerät als Verdächtige ins Visier von Harry und Fergus. War sie Freds heimliche Geliebte? Und welche Geheimnisse verbergen die Mitglieder des Boxstudios, wie die junge Sportlerin Avril? Harry gibt sich kurzerhand als Sportpsychologin aus, um…

Produktionsteam

Jane Seymour, Rohan Nedd, Kevin Ryan, Amy Huberman, Rose O’Neill, Frank Smith, Ciara O’Callaghan, Danielle Ryan, Anthony Delaney, Samantha Mumba, Rosa Willow Lee, Shane Lynch

– Nach einer Idee von David Logan
– Drehbuch David Logan, Jo Spain
– Regie Robert Quinn
– Kamera Ciaran Kavanagh
– Schnitt Jamie Turpin
– Musik Ray Harman
– Ton Farhad Katrahmani
– Kostümbild Allison Byrne
– Szenenbild Tracey O’Hanlon
– Produzent Michael Queen
– Executive Producers Dan March, Klaus Zimmermann, James Gibb, James Flynn, Morgan O’Sullivan, David McLoughlin, Jane Seymour, David Logan, Jo Spain, Bea Tammer, Catherine Mackin

Eine Produktion von DYNAMIC TELEVISION in Koproduktion mit ZDF, METROPOLITAN FILMS, RTÉ, ALBERT SUSTAINABILITY und AMC NETWORKS PRODUCTION für ACORN TV mit Förderung der irischen Regierung.

Meine Meinung zu Harry Wild – Staffel 2

Die Serie bietet Cosy Crime, also Ratekrimis nach dem Schema Agatha Christies und Inspector Barnabys. Es wird also ein Verbrechen präsentiert und als Zuschauer kann man zusammen mit den ermittelnden Hauptfiguren versuchen, deren Spuren zu folgen und eigene Spekulationen anstellen, wer der Täter sein könnte bzw. wie das verworrene Beziehungsgeflecht zusammenhängen könnte.

Ich finde die Kombination der älteren und reiferen Ermittlerin Harry mit dem jungen unausgereiften Fergus besonders schön. Sie lernen gegenseitig voneinander. Der eine aus der Erfahrung der Partnerin, die andere an jugendlichen Trends.

Die Settings der einzelnen Folgen sind typisch britisch: Krimidinner auf einer Insel, Junggesellinnenabschied etc. In dieser Hinsicht gibt es keine besonderen Überraschungen, aber die Folgen sind nett anzuschauen und liefern einen unterhaltsamen Zeitvertreib.

Fazit:
Insgesamt ist „Harry Wild – Mörderjagd in Dublin“ mit Hollywoodstar Jane Seymour in der Titelrolle ein toller Unterhaltungsfaktor. Jane Seymour beweist in ihrer Rolle einmal mehr ihr schauspielerisches Können und verleiht dem Film eine typisch britische Note. Die Ratekrimis sind kurzweilig, spannend und halten das Publikum in Atem. Wer auf der Suche nach einer unterhaltsamen und spannenden Filmoption ist, wird hier definitiv fündig. Also, schnappt euch eine Tüte Popcorn und lasst euch von Jane Seymour in die Welt des Krimispaßes entführen!

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2023
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.


Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen