Crosston Creek

»Crosston Creek – Was dein Blick mir sagt« von Cara Lay

»Crosston Creek – Was dein Blick mir sagt« ist der Auftakt einer neuen, romantischen Reihe von Cara Lay. Die Handlung spielt im winterlichen Colorado, voller Schnee und Weihnachten nicht weit. Damit entspricht der Roman meinen örtlichen Präferenzen, wenn ich an die To-Die-Reihe von Lisa Jackson denke. Crosston Creek ist ein malerischer Ort am Fuße der Rocky Mountains, wo Herzen zueinander finden. Der Roman muss einem Vergleich mit Virgin River von Robyn Carr nicht scheuen, was die Romantik angeht.

Crosston Creek am Fuße der Rocky Mountains

Holly hat ihr Zuhause auf der Bristlecone Pine Ranch in dem malerischen Dorf Crosston Creek gefunden. Brian, der Besitzer der Ranch, ist für sie wie ein Vater und die Arbeit mit den Pferden erfüllt Holly auf eine wunderbare Weise.

Als Holly erfährt, dass die Ranch, die ihr so am Herzen liegt, in finanziellen Schwierigkeiten steckt, bricht für sie eine Welt zusammen. Brian, der Besitzer der Ranch, sieht sich gezwungen, den geliebten Ort zu verkaufen, um seine Schulden zu begleichen. Dieser Verlust ist für Holly besonders schwer zu verkraften, da sie viele ihrer schönsten Erinnerungen mit diesem Ort verbindet. Jeder Winkel der Ranch erinnert sie an glücklichere Zeiten, die nun unwiederbringlich zu enden scheinen.

Holly, die entschlossene und zielstrebige Protagonistin, steht vor einer schier unmöglichen Aufgabe. Die Ranch, auf der sie so viele Jahre gearbeitet hat und die zu ihrem Zuhause geworden ist, steht kurz vor dem Bankrott. Die einzige Hoffnung liegt in Brians Sohn Callen, einem erfolgreichen Anwalt, der jedoch aufgrund eines tragischen Unfalls, der vor Jahren geschehen ist, jeglichen Kontakt zu seinem Vater abgebrochen hat. Trotz seines beruflichen Erfolges zeigt Callen keinerlei Interesse an der Ranch oder an einer Versöhnung mit seinem Vater.

Aber Holly gibt nicht auf. Mit einer Mischung aus Hartnäckigkeit und Empathie versucht sie, die zerrütteten Beziehungen zu reparieren. Sie weiß, dass eine Versöhnung zwischen Vater und Sohn nicht nur für die Rettung der Ranch essentiell ist, sondern auch eine tiefere, persönliche Heilung für beide bedeuten könnte. Ihre Bemühungen führen sie durch eine Reihe von emotionalen Gesprächen, unerwarteten Wendungen und Herausforderungen, die nicht nur die Charaktere, sondern auch ihre eigenen Überzeugungen auf die Probe stellen.

Während sich die Geschichte entwickelt, werden Hollys Resilienz und ihre Fähigkeit, Hoffnung in scheinbar ausweglosen Situationen zu finden, zu einem zentralen Fokus der Erzählung. Sie wird zur treibenden Kraft hinter einer möglichen Familienzusammenführung und der Rettung eines wichtigen Erbes. Ihre Geschichte zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie Ausdauer und der Glaube an das Gute in den Menschen selbst die tiefsten Wunden heilen können.

Aber die Entwicklung von Gefühlen für Callen war unerwartet und erleichtert die Umsetzung ihres Plans nicht gerade …

Cara Lay schafft eine faszinierende Illusion

»Crosston Creek« ist ein berührender Roman, in dem Cara Lay den zauberhaften Ort und seine vielfältigen Bewohner einfühlsam beschreibt. Die Geschichte handelt von tiefen Freundschaften und dem unschätzbaren Wert des Zusammenhalts in schwierigen Zeiten. Jede einzelne Figur kämpft mit eigenen, oft überwältigenden Herausforderungen. Doch gemeinsam mit der eng verbundenen Gemeinschaft und ihren treuen Freunden finden sie stets einen Weg, diese Probleme zu bewältigen und die wahre Bedeutung von Liebe zu entdecken.

Je tiefer man in die Seiten eindringt, desto brennender wird der Wunsch, dass Holly triumphieren möge in ihrem Bestreben, Vater und Sohn wiederzuvereinigen und dabei auch ihre eigene neue Heimat zu sichern.

»Crosston Creek« ist ein wunderbarer Wohlfühlroman, mit dem man in die winterlichen Gefilde Colorados abtauchen kann.

Der Roman »Crosston Creek – Was dein Blick mir sagt« ist eine fesselnde Geschichte mit einer herrlichen Landschaft, sympathischen Figuren und einem spannenden Konflikt. Die Emotionen wechseln ständig und lassen den Leser mitfühlen. Allerdings endet die Geschichte leider schnell. Insgesamt ist Crosston Creek ein Buch, das das Herz berührt und für eine allgemeine Leserschaft empfehlenswert ist.

Crosston Creek

Cara Lay
Crosston Creek – Was dein Blick mir sagt
Bastei Lübbe, Köln
ISBN: 9783741304002

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2024
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

AmazonLogo
buecherdeLogo
Buch24Logo

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kindle unlimited 6 1 2024 9502 www.amazon.de
»Crosston Creek - Was dein Blick mir sagt« von Cara Lay 14

Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen