Das marokkanische Mädchen

»Das marokkanische Mädchen« von Ulrich Wickert

In »Das marokkanische Mädchen« wird der bekannte Pariser Richter Jacques Ricou, den der Autor Ulrich Wickert vor vielen Jahren ersonnen hat, zu dem Fall eines marokkanischen Mädchens hinzugezogen.

Der Roman beginnt mit einem Gemetzel im wahrsten Sinn des Wortes. Auf einem Waldweg nahe Paris steht ein Auto und seine Insassen – Mann, Ehefrau und Sohn – werden erschossen. Außerdem wird ein Radwanderer, der sich dem alleinstehenden Auto genähert hatte, um seine Hilfe anzubieten, erschossen. Kollateralschaden. Schließlich war er Zeuge.

Unterdessen wird der Untersuchungsrichter auf einen Artikel über ihn in einer berühmten Pariser Gazette hingewiesen. Die Journalistin betitelt ihn dort als einen Lifestyle-Richter. Ricou ist darüber sehr empört und wird wütend. Schließlich hat er mit Lifestyle gar nichts am Hut. Im Gegenteil, er legt sich gerne mit hochrangigen Politikern an, um Korruption aufzudecken.

Vor allem ist der Richter wütend, dass dieser Artikel von seiner ehemaligen Freundin Margaux geschrieben wurde. Es ist so offensichtlich für ihn, dass sie sauer auf ihn ist, weil er ihr sich von ihr getrennt hat.

Wir auch in den anderen Romanen um Ricou bekommt die Sache mit Margaux einen privaten Aspekt, der für zusätzliche Spannung neben einigen anderen sorgt. .

Ulrich Wickert hat eine Geschichte um Intrigen, Verbrechen und Korruption gebaut, die bis in die höchsten Kreise der französischen Politik reicht. Nicht einmal die Präsidenten können sich vor diesem Autor retten und gelangen in die kriminellen Handlungen des Krimis. Auch, wenn der Fall, den der Richter mit dem Commissaire aufklären soll, zunächst wie ein Mord aussieht, zeigt sich bald infolge von chinesischer Mafia, politischer Motivation und Machtspielchen ein ganz anderes Bild.

In Zwischenkapiteln erleben die Leser bereits den Mörder und seine Motivation. Es ist ein Chinese, der im Auftrag einer Triade von der Mafia angeheuert wurde. Doch warum er die Leute im Wald getötet hat und warum er noch weiter Jagd, sollten die Leser dem Roman selbst entnehmen.

Der Autor lebt in Frankreich und war viele Jahre ARD-Korrespondent dort. Er schreibt mit viel französischen Charme. Seine Figuren sind genießerische Pariser, die etwas vom „leichten Leben“ verstehen. Freunde und Bekannte des Richters haben oft selbst kleine Geschichten zu erzählen. Und die Kenntnisse Wickerts um die politische Kaste in Paris sorgt dafür, der Autor viel Informationen über Politik und Leben in Paris beisteuern kann.

Ich liebe diesen Plauderton, den Ulrich Wickert bei seinen Kriminalromanen anschlägt und stelle mir vor, wie er mir den Krimi mit einem Glas Rotwein in der einen und einem Baguette in der anderen Hand erzählt.

Der Schriftsteller Ulrich Wickert hat immer offen darüber gesprochen, dass er Frankreich und Paris liebt. Warum sollte er es also in seinen Büchern verheimlichen? Deshalb ist »Das marokkanische Mädchen« nicht nur ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit politischen Verflechtungen und Korruption als Hintergrund, sondern es ist auch wie eine Reisebeschreibung von Paris. Man bekommt einen Eindruck von Paris und dem Pariser Lebensstil und das Buch ist ein absolutes Muss, nicht nur für Reisende, die zu Hause bleiben.

Es ist eine packende Geschichte, in der sich Geheimnisse, Intrigen und persönliche Schicksale auf fesselnde Weise miteinander verweben. Die Charaktere sind facettenreich und ihre Motive bleiben lange im Dunkeln. Wickert schafft es, die Spannung bis zur letzten Seite aufrechtzuerhalten und den Leser mit unerwarteten Wendungen zu überraschen. Mit seinem präzisen Schreibstil und der detailreichen Beschreibung der Schauplätze entführt er den Leser regelrecht nach Paris und Marokko. Dieser Krimi ist ein absolutes Muss für alle Fans von anspruchsvoller Spannungsliteratur.

Das marokkanische Mädchen

Ulrich Wickert
Das marokkanische Mädchen
Heyne, München
ISBN 9783453418585

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2024
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

AmazonLogo
buecherdeLogo

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kindle unlimited 6 1 2024 9502 www.amazon.de
»Das marokkanische Mädchen« von Ulrich Wickert 12

Kommentar verfassen