Dinosaurier in Omas Garten

„Dinosaurier in Omas Garten“ von Jörg Ihle und Dominik Hochwald

Mein kleiner Enkel, drei Jahre alt, liebt Bücher und er liebt Dinosaurier. Da habe ich sofort zugegriffen, als ich dieses Buch aus dem Coppenrath Verlag bekommen konnte.

Fantasievoll und einfach wunderschön

Leon und Sophie dürfen das erste Mal bei ihrer Oma Ferien machen – alleine. Das tolle an Oma ist ihr Kuriositätenladen und dort ein großes Ei. Am folgenden Morgen werden die Beiden von etwas geweckt, das sich in einer Socke versteckt und durch die Katzenklappe in Omas Gewächshaus verschwindet. Als sie die Tür dort hinein öffnen, bleibt ihnen vor Staunen der Mund offen stehen. Hier wimmelt es von Dinosauriern. Doch langsam wird das Gewächshaus von Oma zu klein und Leon und Sophie machen sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause für die vielen Dinos.

Jörg Ihle und Dominik Hochwald haben sich diese so wunderschöne, phantasievolle und Fantasie anregende Geschichte ausgedacht, die mich gleich an die Märchen aus meiner Kindheit erinnert hat. Die farbenfrohen Illustrationen, die alleine jede für sich schon eine Geschichte erzählen, kommen von Petra Fritz. Sie regen zum Träumen an. Denn wer hätte nicht in seinem Garten einen Platz, an dem Dinos aus den Eiern schlüpfen.

Mir gefällt die Geschichte von Leon, Sophie und Oma „ Madame Freudenreich“, die in ihrem Heim Dinosaurier der verschiedensten Art aufzieht sehr gut. Nun bin ich auf die Reaktion meines Enkels gespannt.

Jörg Ihle / Dominik Hochwald
Dinosaurier in Omas Garten
Coppenrath
ISBN 9783649630265

© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen


Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen