„Dinosaurier Geschichten für Erstleser“ von Benedikt Klein

Dinosaurier Geschichten für Erstleser

Unser Kleiner liebt Dinosaurier und Dinogeschichten über alles. So sind wir um dieses Buch von Benedikt Kein nicht herum gekommen.

Lesen lernen mit den Dinosaurier

Wir lernen den kleinen Brachiosaurus Lars kennen, dessen Hals für einen Langhals viel zu kurz ist und der deshalb von den anderen Langhals-Kindern gehänselt wird; den Pachycephalosaurus Patrick und seinen kleinen Bruder, den er Timo nennt und der so ganz anders aussieht als die anderen Pachycephalosaurusse; den Pteranodon Pablo, der sich mit Dennis einem Dracorex anfreundet, obwohl die jeweiligen Eltern der Beiden das verboten haben; den Eudimorphodon Eddie, einen kleinen Flugsaurier, der erst einen kleinen Schubs braucht um endlich zu fliegen und Pia, ein Parasaurolophus-Mädchen und Tristan, ein Triceratops-Junge, die Detektiv spielen um heraus zu bekommen, wer die Früchte der Triceratops-Familie gestohlen hat.

Mit diesen Geschichten lernen unserer Kleinen nicht nur lesen. Sie erleben durch die Dinos auch wie diese ihre Ängste und Schwächen überwinden. Sie lernen Toleranz, Gleichheit, Solidarität, Diversität, Mut, Vertrauen und Freundschaft kennen.

Die Geschichten sind kindgerecht und sehr verständlich geschrieben. Hier und da kann man auch mal schmunzeln. Neben den vielen Dingen, die es über Dinos zu wissen gibt, lernt man auch noch das ein oder andere Neue. Der Lerneffekt stellt sich spielerisch ein und auch mir machen die Geschichten Spaß.

Noch muss ich unserem Kleinen die Geschichten vorlesen. Aber ich denke, es wird nicht mehr lange dauern und er wird lesen üben wollen um sie dann mir vorlesen zu können.

Von mir bekommt dieses tolle Vor- und Grundschullesebuch die volle Punktzahl von 5 Sternen.

Benedikt Klein
Dinosaurier Geschichten für Erstleser
Eulogia Verlag
ISBN 9783969670651

© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen