Vegan Body Reset

„Vegan Body Reset“ von Alexander Flohr

In seinem Ratgeber „Vegan Body Reset – Raus aus Übergewicht, Schmerzen und Entzündungen“ erzählt Kochbuchautor und Youtuber Alexander Flohr von seinem steinigen Weg vom übergewichtigen kranken Mann zum gesunden veganen Koch. Dazu einige Tipps und Tricks zu den folgenden Rezepten und der Verlauf einer Challenge mit 20 Teilnehmern.

Einfach, schnell und lecker – „Vegan Body Reset“

Mit „Starker Start, gesundes Frühstück“ beginnen die leckeren, abwechslungsreichen Rezepte. Hier bekomme ich neben der Zutatenliste und der Zubereitung noch eine abgewandelte Variante, hier und da noch einen weiteren Tipp und die Nährwertangaben pro Portion. Das gleiche bei Salaten, Bowls, oberleckeren warmen Gerichten zum satt werden und coolen Snacks. Ganz besonders lachen mich hier die Champignonpfanne, die Mandelmozzarella, der große Bauernsalat und das Rahmgeschnetzelte an. Aber auch die anderen Rezepte, die optisch von Fotograf Hubertus Schüler toll in Szene gesetzt wurden, sehen super lecker aus und sind vor allem auch für Kochanfänger leicht nachzukochen.

Weitere köstliche Rezepte bekommt man auch noch über den YouTube-Kanal des Autors „Hier kocht Alex“.

Lasst es euch schmecken. Guten Appetit.

Alexander Flohr
Vegan Body Reset
Becker Joest Volk Verlag
ISBN 9783954532971

Vegan Body Reset

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2024
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

AmazonLogo
"Vegan Body Reset" von Alexander Flohr 19
buecherdeLogo
"Vegan Body Reset" von Alexander Flohr 20
Buch24Logo
"Vegan Body Reset" von Alexander Flohr 21

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

cshow

Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen