Die Dinoschule – Rettet Sauritius!

„Die Dinoschule: Rettet Sauritius!“ von Britta Sabbag

Als Onea, Freddy und Tom die Stimme des Schuldirektors Dr. Wissler durch das Schulmegafon hören, dass Hubschrauber vor der Insel Sauritius entdeckt wurden, machen sie sich gleich auf die Suche nach den Dinos. Denn die müssen sich jetzt erst mal verstecken. Nicht auszudenken, was mit der Insel, den Dinos und der Schule passiert, wenn andere Menschen sie entdecken.

Sauritius in heller Aufregung

Nachdem meinen beiden Enkeln „Die Dinoschule – Betreten für Eltern verboten!“ so gut gefällt, musste ich natürlich auch Band 2 gleich lesen. Auf 121 Seiten, aufgeteilt in 10 Kapitel, die sich auch gut als Gute-Nacht-Geschichten lesen lassen, erfahre ich, was die Kinder und Jack Sattle alles unternehmen, um die Insel Sauritius und damit ihre Schule, vor allem aber die Dinosaurier, die dort leben, zu retten.

Auch wenn man Band 1 noch nicht kennt, kann man der Geschichte gut folgen. Aber uns hat es mehr Spaß gemacht, die Kinder und die Dinos von Anfang an auf der Insel kennenzulernen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und unsere beiden Jungs hören immer gebannt zu. Die Sätze sind nicht zu lang und vor allem sind die Illustrationen im Buch, die von Clara Vath genau auf die Geschichte abgestimmt sind, einfach toll. Gerade an der Mimik der Kinder lässt gut erkennen, wie sie sich gerade fühlen.

Es ist so schön zu lesen, dass die drei Kinder, die ja so unterschiedlich sind, sich so gut verstehen und jedes seine Fähigkeiten bei der Rettung der Insel einbringt.

Zum Schluss werden die neuen Dinos in diesem Band, der Acrocanthosaurus, der Gallimimus, der Spinosaurus, der Utahraptor und der Velociraptor, kurz vorgestellt. Als Abschluss habe ich mir in der Leseprobe schon Lust auf den 3. Band geholt. Ich bin gespannt, was es mit dem Flugungeheuer auf sich hat.

Ein spannendes Buch für große und kleine Dinofreunde, zum vorlesen und für Leseanfänger auch zum selbst lesen.

Britta Sabbag
Die Dinoschule: Rettet Sauritius!
Schneiderbuch
ISBN 9783505150685

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2023
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.


Entdecke mehr von Detlef Knut

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen