Letzte Ausfahrt Rügen

„Letzte Ausfahrt Rügen“ von Birger Brand

Die von Birger Brandt geschaffene Kriminalrätin Lydia Westphal hat ihren Lehrerposten an den Nagel gehängt und arbeitet nun wieder beim LKA, Sonderdezernat D1 in Schwerin.

Stücklmord in Sassnitz auf Rügen – Birger Brand bringt’s

Im Hafen von Mukran taucht die entsetzlich zugerichtete Leiche eines jungen Mannes auf. Er wurde über Tage gefoltert, lebendig zerstückelt und ins Meer geworfen. In Zusammenarbeit mit der Mordkommission Stralsund übernimmt Lydia Westphal den Fall Da taucht nach ein paar Tagen die nächste Leiche nach dem gleichen Muster auf. Als dann auch noch der Freund ihrer Tochter Marija verschwindet, versetzt dies Lydia in allerhöchste Alarmbereitschaft.

Der Prolog, bei dem ich auf zwei Menschen treffe, den Mörder und eines seiner Opfer, katapultiert mich sofort hinein in die Geschichte.

So wie ich Lydia Westphal hier kennenlerne, ist sie mir sehr sympathisch. Ich mag ihre ruhige Art; wie sie als Mutter einer erwachsenen Tochter mir ihr umgeht. Vor allem aber mag ich ihre Art zu ermitteln. Jedes kleine Puzzleteilchen wird auf den Prüfstand gelegt, bis sich endlich ein vollständiges Bild ergibt. Mich hat diese Auflösung mit einer Person, an die ich absolut nicht gedacht hatte, überrascht.

Lydia ermittelt nicht allein

Aber Lydia ermittelt nicht allein. An ihrer Seite ist diesmal Oberkommissarin Nina Maak, eine junge Frau, die mit ganz anderen Ermittlungsansätze arbeitet. Auch sie habe ich bald ins Herz geschlossen. Beide zusammen ergeben ein Team, das sehr gut zusammen arbeitet, sich aber auch Freiräume lässt.

Der Fall an sich besteht aus zwei Mordfällen und einer Entführung, wobei man noch nicht weiß, ob es vielleicht schon einen dritten Toten gibt. Bei den Bildern, die mir Birger Brand in den Kopf pflanzt, habe ich bei den Beschreibungen der Verletzungen mein Kopfkino kurz ausgeschaltet. Es ist schier unglaublich, was sich Menschen alles einfallen lassen um einem anderen weh zu tun. Als es um das „Warum“ geht, hat mir der Täter sogar ein bisserl leid getan. Aber gutheißen kann ich seine Taten absolut nicht.

Ein sehr spannender und unterhaltsamer Krimi mit zumeist sympathischen Menschen, einem Fall, der mir ans Herz gegangen ist und mit einem Thema, das gerade jetzt in Coronazeiten hochkocht. Und das alles vor der wunderschönen Kulisse der Insel Rügen.

Birger Brand
Letzte Ausfahrt Rügen
Selfpubshing
ISBN 9788737867331

© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen