Sylt oder Süßes

„Sylt oder Süßes“ von Claudia Thesenfitz

Doreen Grüning, 43, gertenschlanke, bis unter die Haarspitzen diszipliniert und durchstrukturierte Hotelmanagerin mit Ambitionen nach noch höherem, soll für ihren Arbeitgeber einen Campingplatz auf Sylt von den Dauercampern befreien. Hier soll ein Luxus-Glamping-Resort entstehen. Allerdings ohne vorher viel Aufsehen zu erregen. Zusammen mit ihrer Assistentin Margit Zemke, 60, und dem VW-Bulli T4s macht sie sich auf den Weg. Noch nicht ahnend, wie das ihr kommendes Leben verändern wird.

Absolutes Sylt- und Urlaubsfeeling

Autorin Claudia Thesenfitz nimmt mich auch in diesem neuen Glücksroman wieder mit in die malerische Kulisse meiner Lieblingsinsel Sylt und erzeugt ein Urlaubsfeeling. Hier bekomme ich aber nicht nur die Traumseiten der Insel geboten. Ich erfahre auch einiges von dem, was hier ganz schön schief läuft und bekomme kleine Einblicke in die sozialen und ökologischen Problematiken der Insel. Auch das Kulinarische kommt nicht zu kurz und ich habe großen Appetit auf Muscheln und anderes Meeresgetier in den verschiedensten Variationen bekommen.

Ich kann mir Doreen, die zuerst mit einem schicken Luxus-Campingmobil geködert wird, dann aber mit dem alten VW Bulli des Azubis Tobias Walters Vorlieb nehmen muss, so gut vorstellen. Bei dem Einführungsgespräch zwischen Tobi und Doreen hatte ich Lachtränen in den Augen. So klasse, wenn ich mir vorstelle, wie die total unvorbereitete, luxusverwöhnte Dame mit einer kleinen Minitoilette und ohne Strom auskommen soll. Aber ich muss sagen, sie hat sich in meinen Augen tapfer geschlagen. Und merkt mit der Zeit, wie ihr dieses ungezwungene Leben immer besser gefällt. Was natürlich auch an Surferboy Hinnerk liegt, der allerdings schroff enttäuscht von ihr ist, als ihre Tarnung auffliegt und heraus kommt, warum sie sich wirklich auf dem Campingplatz eingemietet hat.

Mit den sehr sympathischen, zugewandten, manchmal etwas schrulligen Menschen, die ich hier kennenlerne, käme ich auch gut zurecht. Sie haben Doreen mit offenen Armen aufgenommen und sie – hat sie total enttäuscht. Aber sie will es wieder gut machen.

Ob ihr das gelingt, solltet ihr in diesem humorvollen, leichten Sommer- und Urlaubsfeeling-Roman unbedingt selbst herausfinden. Ich habe gemerkt, dass ich unbedingt mal wieder nach Keitum oder Hörnum muss.

Claudia Thesenfitz
Sylt oder Süßes
Ullstein, Berlin
ISBN 9783548066691

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2023
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.


Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen