„Pepino Rettungshörnchen“ von Irmgard Kramer

Pepino Rettungshörnchen

Eichhörnchen Pepino lebt mit seiner Mama, seinem kleinen Bruder Amini und seinem Onkel Oko auf dem Dachboden einer Feuerwehrwache. Pepino findet es super spannend, wenn die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen wird. Da fährt er mit und erlebt als Rettungshörnchen vielerlei Abenteuer.

Irmard Kramer und ihr herzallerliebster kleiner Kerl, dieser Pepino

Seine Geschichten, die er erlebt hat, erdacht von Irmgard Kramer, erzählt Pepino in der Ich-Form. Abwechslungs- und temporeich begleite ich ihn bei seinen verschiedenen Abenteuern. Das Buch ist in 10 Geschichten untergliedert, so dass ich sie auch sehr gut als Gute-Nacht-Geschichten vorlesen kann. Durch die relativ große Schrift können sie auch gut von etwas vorgeschrittenen Leseanfängern gelesen werden. Die farbenfrohen Illustrationen von Nora Paehl ergänzen die Geschichten und machen sie noch greifbarer.

Pepino ist ein quirliger kleiner Kerl, den die Kinder lieben werden. Mein Herz hat er schon erobert. Das gefällt mir an Kinderbücher auch sehr, dass auch mir die Geschichten Spaß machen, wenn ich vorlese. Hier werden Werte wie Empathie, Selbstbewusstsein, Fürsorge (von Mama Eichhorn), Umsicht, Mut, Freundschaft und Zusammenhalt sehr gut vermittelt.

Ein tolles Buch über den selbstbewussten kleinen Pepino, seine Familie und seine Freunde. Ich freue mich schon, es meinem Enkeln vorlesen zu können.

Irmgard Kramer
Pepino Rettungshörnchen
cbj
ISBN 9783570177624

© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen