DoppelGaloppel 3. Zwei und der Pingu-Gei

„DoppelGaloppel 3 – Zwei und der Pingu-Gei“ von Chantal Schreiber

Die Geschwister Fanndis und Jon können es gar nicht erwarten, bis sie Opa Valdi und Oma Bryndis auf Island wieder besuchen dürfen. Denn diesmal werden sie auch die kleinen Islandponys Kappi und Skoppa kennenlernen von denen Opa ihnen bisher so viel erzählt hat. Bis es soweit ist, erzählt ihnen Opa Valdi wieder eine seiner phantasievollen Geschichten.

Im DoppelGaloppel zu Opa Valdis Geschichten

Diesmal hilft den beiden kleinen Fohlen ein Papageitaucher aus der Patsche, den die Kinder wegen seines Aussehens einfach Pingu-Gei nennen. Der Lundi, wie er in Island heißt, und seine vielen Artgenossen versuchen nun, gemeinsam mit Kappi und Skoppa das Müllproblem der Zweibeiner zu lösen. Aber ob die sich über den Plan freuen???

Da wir schon die ersten beiden Geschichten von Fanndis und Jon bzw. Kappi und Skoppa kennen, haben wir uns sehr auf dieses 3. Abenteuer gefreut.

Hier geht es um die Verschmutzung der Umwelt und der Meere. Auf spielerische Weise bringt Chantal Schreiber dieses Problem unseren jüngsten Leser oder Zuhörer in dieser Geschichte durch die Augen von Kappi und Skoppa und dem Pingu-Gei nahe.

Auch zu dieser Geschichte hat Iris Hardt wunderschöne bunte Bilder erschaffen, auf denen es so viel zu entdecken gibt. Gleich auf der ersten Doppelseite sitzen die Papageitaucher auf verschiedenen Felsen am Meer. Das hat mir gleich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Wieder ein so liebevoll verfasstes Kinderbuch über zwei Pferdefohlen, die den beiden Menschenkindern so ähnlich sind. Das gekonnt das Thema Umweltschutz für unsere Jüngsten aufbereitet. Absolut lesens- und empfehlenswert. Leider ist dies, wie ich gelesen habe, wohl die letzte Geschichte von Opa Valdis aus Island, was ich sehr bedauere.

Chantal Schreiber
DoppelGaloppel 3 – Zwei und der Pingu-Gei
ellermann
ISBN 9783751400770

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2022
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen