„Lebenslänglich“ von Barbara van Hattem

In ihrem Buch hat Barbara van Hattem acht total unterschiedliche kriminelle Kurzgeschichten zusammen gefasst. Mir gefällt ihr Schreib- und Erzählstil sehr gut.

Überraschend gut: Krimikurzgeschichten von Barbara van Hattem

Ich lese von einem jungen Kommissarsanwärter, der seinen ersten großen Fall wittert. Ich erfahre von einem jungen Mann, durch den ein Familienvater bei einem illegalen Autorennen sein Leben verliert. Ich lerne Michael und Evelyn, Eberhard, Elke und Felicitas, Hannelore und Wolfgang und den Maine Coon Kater Georg I kennen.

Ich war überrascht, wie vielfältig und umfassend die Autorin die verschiedenen Bereiche der Kriminalität bearbeitet. Bei einigen kann ich schmunzeln, andere regen zum Nachdenken an. Es geht um Eifersucht; einen Mord aus Versehen; einen Kater, der seine neue Dosenöffnerin total unsympathisch findet und die Folgen eines illegalen Autorennens. Die Wendungen, die die Autorin eingebaut hat, haben mich überrascht und mir sehr gut gefallen. Über die Frage nach Schuld oder Unschuld bzw. der Höhe einer eventuellen Strafe kann man hier nachdenken und spekulieren.

Eine spannende kleine Kurzkrimisammlung, die mich sehr gut unterhalten hat und die ich gerne weiter empfehle.

© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen