3rd Degree

»3rd Degree« von James Patterson und Andrew Gross

»3rd Degree« von James Patterson und Andrew Gross ist der dritte Thriller aus dieser Nummern-Reihe rund um den Frauenmordclub. Inzwischen gibt es über zwanzig Romane in dieser Reihe.

»3rd Degree« ist der dritte Fall für den Frauenmordclub

Dieses Mal bekommen es die Frauen um Lieutenant Lindsay Boxer, das sind Claire, Cindy und Jill, offensichtlich mit einem Terrorattentäter, der wohl den G8-Gipfel in San Francisco durcheinanderwirbeln will. Es beginnt ganz bescheiden mit einem Jogginglauf der Ermittlerin, wobei ein Haus explodiert, an welchem sie gerade vorbei läuft. Lindsay ist sowieso draufgängerisch und extrem hilfsbereit. Nachdem sie 911 ruft und ins Haus stürmt, um den Bewohnern zu helfen, muss sie feststellen, dass sie nicht mehr viel tun kann. Als ihre Kollegen eintreffen, müssen sie aber feststellen, dass die Kinder fehlen. Keine Leichen, kein Antreffen. Zudem ist die Explosion offenbar kein Unfall. Lindsay beginnt zu ermitteln, obwohl noch nicht feststeht, ob es sich um einen Fall fürs Morddezernat handelt.

In diesem Thriller haben die Autoren neben der Spannung, die aus dem Verbrechen und deren Ermittlung resultieren, einen ebenso spannenden Konflikt der Freundin Jill mit ihren Ehemann sowie einen liebevollen Handlungsstrang mit Lindsay und einem neuen Bekannten gestaltet.

Der Thriller, den ich im Original gelesen habe, ist eine würdige Fortsetzung und macht Lust auf den vierten Teil, weil man die vier Damen, die die Fälle gerne bei einer Margarita lösen, längst ins Herz geschlossen hat.

James Patterson / Andrew Gross
3rd Degree
Headline
ISBN 9780755300259

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2022
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen