»Verweigerung« von Graham Moore

Verweigerung

Graham Moore macht mich in seinem Roman »Verweigerung« mit der Strafverteidigerin Maya Seale in Los Angeles bekannt.

Alles beginnt vor zehn Jahren

Noch vor zehn Jahren war Maya als Geschworene berufen worden. Ein Mädchen war damals verschwunden, ihre Leiche niemals gefunden worden. Doch deren Täter soll wegen Mordes verurteilt werden. Die Medien bauschten den Fall so auf, dass ihn die ganze Bevölkerung für schuldig hielt. Doch die Indizien sind dünn. Maya mochte den Mann deshalb nicht für schuldig erklären. Sie zog alle anderen Geschworenen auf ihre Seite mit dem Ergebnis, dass der Angeklagte freigesprochen und die Geschworenen zu einer Art Freiwild wurden. Einige verloren dadurch ihre Jobs. Maya aber nahm diesen Prozess zum Anlass, ein Studium der Rechtswissenschaften aufzunehmen und Verteidigerin zu werden. Jetzt, zehn Jahre später, krempelt dieser Prozess erneut wieder ihr Leben um.

Verweigerung
Verweigerung

Zunächst ist dieser Thriller wieder ein Roman, indem man hervorragend Los Angeles kennenlernen darf. Es geht die Straßen hinauf und hinunter, durch die verschiednesten Stadtteile.

Die Geschichte bringt Thrill bis zur letzten Seite. Es ist also dringend davon abzuraten, das Ende vorweg zu lesen. Vieles passiert im Gerichtssaal aber es ist dennoch kein Gerichtsroman. Dafür wird zuviel Ereignisse bei den Ermittlungen.

Da die Geschichte auf das Geschehen in der Vergangenheit zurückgreift, gibt es abwechseln immer ein Kaptel in der Gegenwart und ein Kapitel in der Vergangenheit. In denen der Vergangenheit wird nacheinander jeder Geschworene vorgestellt. Der Leser erfährt von ihren Reaktionen bei der Berufung als Jurymitglied. Es werden Geheimnisse an die Oberfläche gespült, die nicht an die Öffentlichkeit gehören.

Graham Moore: ein Meister der Verwicklung

Dann geschieht ein Mord in der Gegenwart. Maya, die Protagonistin des Romans, wird für die Polizei zur Hauptverdächtigen. Nun beginnt die Jagd nach Informationen, die Maya von diesem wird Verdacht befreien sollen.

Der Drehbuchautor Graham Moore hat einen extrem spannenden Thriller mit dem Mittelpunkt der kalifornischen Metropole geschrieben, der wie ein Kinofilm im Kopf abläuft. Daumen hoch für diesen Roman!

In diesem Blog wurden noch viele weitere Bücher besprochen, die in Los Angeles spielen.

Graham Moore
Verweigerung
Aus dem Englischen von André Mumot
Eichborn, Köln
ISBN 9783847900535

© Detlef Knut, Düsseldorf 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen