Birgit Fazis – Fingerfood – bayerisch gut

Lecker – nicht nur für bayerische Leckermäuler

Bei „Fingerfood – bayerisch gut – Tapas von dahoam“ hat mich das Cover sofort angesprochen. Durch die weiß-blauen Körbchen, aus denen mich der Kartoffelsalat anlacht, weiß ich, dass diese Rezepte genau in meine Münchner Küche passen werden.

Allein das Inhaltsverzeichnis auf den ersten Seiten lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen und ich freue mich beim Anblick der kulinarischen Kleinigkeiten auf´s Ausprobieren.

Ich bekomme einen Einblick in kleine Gerichte im Glas; Snacks, die ich aus der Hand essen kann; aufgespießte Minihäppchen und Leckeres am Stück.

Zu jedem Gericht habe ich eine Zutatenliste, von denen ich die meisten Sachen dauernd im Haus habe. Kein Zutaten-Schnickschnack, deren Reste ich dann kaum wieder brauche. Die etwaigen Zubereitungszeiten machen die Planung leicht. Und die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, gelingen dank der Zubereitungsanleitung schnell und schmecken einfach lecker.

Das einzige Manko dieses wirklich tollen regionalen Kochbuches: Ich brauche beim Kochen immer etwas, womit ich die Seiten fixieren kann. Es schlägt sich immer von alleine wieder zu. Aber auch dafürlässt sich bestimmt etwas finden und schmälert meine Lust auf Tapas von Dahoam keinesfalls.

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Fest, wo ich eine Auswahl der kleinen Köstlichkeiten anbieten kann. Ich denke, unsere Gäste werden begeistert sein.

Birgit Fazis
Fingerfood – bayerisch gut
Ulmer Verlag, Stuttgart

ISBN 9783818605063

Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
© Gaby Hochrainer, München 2018

Kommentar verfassen