Die Yetis sind los! - Verflixt und zugeschneit

„Die Yetis sind los – verflixt und zugeschneit“ von Stefan Gemmel

Mir hat schon das Cover mit dem rosafarbenen Yetimädchen Rosa, dem schneeweißen Yetijungen Bibber und dem kleinen Polarfuchs Piko sehr gut gefallen. Allein ihre Gesichter machen Lust sich auf sie und die Antarktis am Südpol einzulassen.

Hier kommen Rosa und Bibber, die Kinder der Yetis

Die beiden Yetifreunde Rosa und Bibber machen sich auf den Weg um herauszufinden, ob es außer den vier Farben, die sie kennen, weiß wie Schnee, blau wie der Himmel, Gelb wie die Sonne und Rosa, wie Rosa, noch andere Farben gibt. Und sie wollen Menschen sehen, von denen Bibbers Opa erzählt. Zusammen mit dem kleinen ängstlichen Polarfuchs Piko machen sie sich auf den Weg zum Menschendorf.

Was sie dort alles erleben, wen sie dort kennenlernen und mit wem sie sich sogar anfreunden, das solltet ihr in diesem wunderschönen Kinderbuch von Stefan Gemmel selbst lesen.

Gleich zu Beginn des Buches bekomme ich eine Doppelseite mit der aufgezeichneten Antarktis und den einzelnen Stationen bzw. Kapiteln, auf denen ich die drei Abenteurer begleiten werde.

Nach einem kurzen Willkommensgruß bei den Yetis sind die 20 Kapitel des Buches aufgelistet. Und dann geht es auch schon los mit der tollen Geschichte.

Zusammen mit den beiden Yetikindern lerne ich viel über das Anderssein; über den Mut Neues zu entdecken; ich erlebe, dass es auch anderswo Vorurteile und Schwindeleien gibt. Durch Piko lernen wir, dass man trotz aller Abenteuerlust auch vorsichtig und umsichtig sein muss.

Coole Fakten über Eis und Schnee

Zum Schluss bekomme ich noch eine ganze Seite „Coole Fakten über Eis und Schnee“, eine Anleitung zum Schneeflocken basteln und ein ganze Seite mit kleinen Stickern von Rosa, Bibber und Piko, die man z.B. unter jedes gelesene Kapitel kleben kann.

Stefan Gemmel erzählt die Geschichte der kleinen und großen Yetis und der Menschen in der Arktis auf eine so einnehmende und kindgerechte Art, dass die Kleinen sich sofort in Eis und Schnee wohlfühlen. Auch mir als Vorleseoma hat die Geschichte großen Spaß gemacht.

Aufgewertet wird die Geschichte durch die großen und kleinen wunderschönen Illustrationen von Stefanie Reich. Einfach zum Dahinschmelzen.

Ein so liebevoll gestaltetes Kinderbuch, sogar mit Lesebändchen, über Freundschaft, Mut, Wissensdurst, Andersartigkeit, Selbstliebe, Toleranz und das Überwinden von Ängsten. Wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer von Rosa, Bibber und Piko.

Stefan Gemmel
Die Yetis sind los – verflixt und zugeschneit
Baumhaus, Köln
ISBN 9783833906718

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2023
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen