Der Tote am Kutterhafen

„Der Tote am Kutterhafen“ von Birger Brand

Oberkommissar Ole Andersen will nur noch schnell ein Andenken an sein im Kutterhafen von Husum verbranntes Boot aus dem Deckhäuschen holen, da stolpert er über einen Toten. Hauptkommissarin Hanna Diercksen hat sich ihren ersten Arbeitstag bei der Kripo Husum schon anders vorgestellt. Kaum angekommen wird sie zu einem Tatort gerufen, wo OK Andersen sie schon erwartet. Hängen die Bootsbrände und der Tote mit dem hohen politischen Besuch zusammen, der in den nächsten Tagen erwartet wird?

Spannender Einstieg für Hauptkommissarin Hanna Diercksen

Der Tote am Kutterhafen
Der Tote am Kutterhafen

Mit dem Team um Hauptkommissarin Hanna Diercksen ist Birger Brand ein toller Einstieg in seine neue Cosy-Krimi-Reihe aus Nordfriesland gelungen. Ich habe die taffe, ehrgeizige, zupackende, keine Arbeit scheuende Kommissarin, die schon so einiges hinter sich hat, sofort ins Herz geschlossen. Genau so ging es mir auch mit Hauke Mattes, dem Berufsanfänger im Team, der gar nicht mehr so jung ist, und gerade von der Polizeischule kommt.

Etwas länger hat das bei Oberkommissar Ole Andersen gedauert, der seinen Dienst ohne großen Eifer und Ehrgeiz versieht. Er lebt für seine Mittagspausen, ein gutes Essen und seinen Feierabend. Ist aber trotzdem da, wenn´s drauf ankommt. Auch die meisten Anderen, die ich hier kennenlerne, sind sympathische Mitmenschen mit ihren kleinen Macken und Eigenheiten.

Allen voran Hannas Tochter Wiebke, die sich die Dänische Dogge Pommes für die Urlaubszeit einer Internetbekanntschaft hat aufschwatzen lassen. Sie muss an ihren Sympathiepunkten z.B. noch arbeiten.

Die Friesenkommissarin am Kutterhafen

Da Birger Brand der Vorstellung des neuen Teams hier sehr viel Raum gibt, gerät der Kriminalfall ein kleines bisserl ins Hintertreffen. Trotzdem hat mir großen Spaß gemacht, den Fall aufzuklären. Ich habe den Ermittlern über die Schultern geschaut, ihre Spuren gesammelt und schnell für mich einen Täter im Visier gehabt. Nur musste ich den bald wieder laufen lassen. Die Auflösung hat mich überrascht, ist aber gut nachvollziehbar. Ich habe sogar ein kleines bisserl Mitleid mit dem Täter.

Vor ein paar Jahren habe ich mal in Husum Urlaub gemacht. Durch die bildhaften Beschreibungen, die das Flair der Stadt sehr gut anbringen, bin ich an das ein oder andere wieder erinnert worden.

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Cosy-Crime-Reihe mit einer sehr interessanten Hauptkommissarin. Ich bin schon mehr als gespannt auf ihren nächsten Fall.

Birger Brand
Der Tote am Kutterhafen
Selfpublisher
ISBN 9788848953435

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2022
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen