Secret Crimes

»Secret Crimes« von Michael Hambling

Der dritte Roman der DCI Sophie Allen-Reihe von Michael Hambling trägt den Titel »Secret Crimes« und spielt natürlich in Bournemouth, einer südenglischen Region, die mir persönlich und aus den Romanen Rachel McLean bekannt ist. Eine wunderschöne englisches Region mit dem atemberaubenden Küstenabschnitt Jurassic Coast, dessen Schönheit in dieser Krimireihe jedoch eine dunkle Seite hat.

Die Ermittlungen konzentrieren sich auf den Mord an einer attraktiven Festivalbesucherin, deren Leiche an der felsigen Küste von Peveril Point entdeckt wurde. Zwei Frauen waren gemeinsam übers Wochenende weggefahren, doch nur eine von ihnen kehrte lebendig zurück. Die Frage lautet: War es nur die Musik, auf die sie beide standen? Und wer war der geheimnisvolle Mann, den das Opfer auf dem Festival getroffen hatte?

DCI Sophie Allen hat nach den emotionalen Erschütterungen, die sie in tödlichen Verbrechen erlitten hat, wieder das Kommando, und sie ist entschlossen, ihre neu gewonnene Stärke zu nutzen. Detective Constable Rae Gregson stößt zum Team und meistert sofort die Herausforderungen, die eine spannende und sinnvolle Karriere versprechen.

Die Hauptermittler Allen und Marsh

DCI Sophie Allen ist die führende Fachkraft in Dorset für die Untersuchung von Tötungsdelikten und Gewaltverbrechen. Zu Beginn der Buchreihe ist sie 42 Jahre alt und wohnt mit ihrem Ehemann und ihrer jüngsten Tochter in Wareham, während ihre ältere Tochter in London studiert. Sophie ist mit einem Abschluss in Rechtswissenschaften und einem Master in Kriminalpsychologie ausgestattet. Hinter ihrem brillanten Verstand verbergen sich jedoch einige düstere Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit.

DS Barry Marsh arbeitet auf dem Polizeirevier von Swanage. Er ist ruhig, methodisch und engagiert, der perfekte Gegenpol zu Sophies verborgener Zerbrechlichkeit.

Secret Crimes – Spaß auf Musikfestival?

Michael Hambling hat einen spannenden Krimi um eine kleine Einheit der Dorset Police präsentiert. Es ist ein vielschichtiges Team, bei dem die Leute mehr oder weniger gut zusammenarbeiten und jeder auch seine privaten Probleme mit sich herumträgt. Mit dem dritten Roman werden die Figuren noch sympathischer und der Autor zeigt die Ecken und Kanten der einzelnen Leute noch detaillierter. Besonders das Thema um Rae Gregson, eine Transgenderfigur in der Polizeibehörde hat mir sehr gut gefallen.

Mit viel Feingefühl führt Michael Hambling in »Secret Crimes« bis zum Schluss durch die Geschichte und überrascht mit einer unerwarteten Wendung. Wirklich gelungen.

Es ist wirklich schön, noch einmal von diesem wunderbaren Team aus Bournemouth zu hören. Wer den Charme von Südengland liebt, sollte sich diesen Krimi keinesfalls entgehen lassen. Lassen Sie sich in eine spannende und faszinierende Geschichte entführen, die Sie von der ersten Seite an fesseln wird und mit einer überraschenden Wendung am Ende tief berührt, sodass Sie das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchten.

Secret Crimes

Michael Hambling
Secret Crimes
Joffe Books
ISBN 9781911021582

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2024
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen

AmazonLogo

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kindle unlimited 6 1 2024 9502 www.amazon.de

Entdecke mehr von Detlef Knut

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen