Der Wolf und das Hühnchen fangen die Räuber

„Der Wolf und das Hühnchen fangen die Räuber“ von Beate Freitag

Der Wolf und sein Hühnchen beobachten zwei Männer mit einer Schaufel, die im Wald ein Loch graben und dort etwas verstecken. Natürlich sind sie neugierig und zusammen mit der Eule Schuhu und der Elster schauen sie nach, was in den Säcken drin ist, die dort vergraben wurden. Der Fuchs hatte gehört, wie zwei Männer von einem Raub erzählten. Da beschließen die Tiere des Waldes die Räuber zu fangen und das Diebesgut zurück zu geben.

Genau so reizend wie die erste Geschichte vom Wolf und dem Hühnchen

Und dann rückt langsam der 1. Advent und Weihnachten näher. Welche Ideen das Hühnchen dazu hat und was die anderen Waldtiere davon halten, das lest ihr am besten selbst.

Es ist zwar nicht erforderlich den ersten Band zu kennen. Aber ich finde, es ist einfach schöner, den Wolf und das Hühnchen kennenzulernen, als sie noch nicht zusammen im Wald lebten und ihren Weg dorthin zu begleiten. Ich kann das nur empfehlen.

Das Buch in einem ansprechend großen Querformat ist für Kinder ab 2 ½ bis 3 Jahren geeignet. Beim Vorlesen kommen immer wieder Worte vor, die erklärt werden müssen, was aber dem Wortschatz der Kleinen zugute kommt.

Auch mir als Vorleseoma hat die Geschichte großen Spaß gemacht. Durch die große Schrift kann sie aber auch von Leseanfängern gut selbst gelesen oder als Leseübung genutzt werden.

Auf der letzten Seite bekommen wir noch einen Tischaufsteller mit zwei verschiedenen Motiven zum ausschneiden und aufstellen als Goodie dazu.

Tuula Schneider hat ihre Illustrationen wieder mit soviel Liebe zum Detail gezeichnet, dass es Spaß macht, allein die Bilder immer wieder zu betrachten. Ausserdem ergänzen sie die Geschichte absolut gekonnt.

Mir hat die Geschichte dieser ganz besondere Freundschaft zwischen Wolf und Hühnchen wieder sehr gut gefallen und ich hoffe, dass es noch einige Abenteuer der Beiden zu bestehen gibt. Es ist so schön zu lesen, wie die Waldtiere vorleben, dass ein friedliches Miteinander auch zwischen andersartigen Tieren (und auch Menschen) sehr gut funktionieren kann, wenn sich alle ein bisserl Mühe geben.

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Toleranz, Miteinander und Zusammenhalt, die wir bestimmt noch sehr oft lesen und anschauen werden.

Beate Freitag
Der Wolf und das Hühnchenfangen die Räuber
Bogner Media
ISBN 9783947035267

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2022
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.


Entdecke mehr von Detlef Knut

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen