Weihnachtsträume am See

„Weihnachtsträume am See“ von Kerstin Hohlfeld

Im Roman von Kerstin Hohlfeld verkauft Markthändlerin Ina ihre Müslimischungen, ihr frisches Obst und Gemüse auf den verschiedenen Wochenmärkten in Berlin. Es ist Ende November und sie freut sich auf 5 Wochen Freizeit in der kleinen Hüttenanlage am See in der Mark Brandenburg, wo sie seit ihrer Kindheit die Ferien mit ihrer Mutter zusammen verbringt. Früher im Sommer, in den letzten Jahren den ganzen Dezember über. Als sie von Egon, dem diese kleinen Häuschen gehören, erfährt, dass sein gesamten Besitz ab Januar verkauft ist, ahnt sie noch nicht, was der neue Besitzer mit dieser Idylle alles vor hat.

Kerstin Hohlfeld meint: Pläne sind zum umwerfen da

Ich liebe den leichten, tiefgründigen und einfühlsamen Schreibstil von Autorin Kerstin Hohlfeld. Sie schafft es immer ziemlich schnell mich in ihre Geschichten hinein zu ziehen. Und vor allem fühle ich mich da auch immer sehr wohl.

So wie hier in der Gemeinschaft von Ina und ihrer Mutter Margarete, auf die sich Egon schon so gefreut hat. Außerdem sind da noch Inas Freundin Klara mit ihren Kindern Max, Natalie und Baby Ella und das Ehepaar Walther und Elisabeth. Alle zusammen haben Weihnachten in den letzten Jahren immer zusammen verbracht. So auch in diesem Jahr, wo auch noch Inas Marktfreund Alex zu ihnen stößt, der eigentlich in diesem Jahr Weihnachten in Florida feiern wollte. Aber nach Inas Erzählungen hat er sich kurzfristig umentschieden. Eine tolle Clique, die alles zusammen machen, die viel gemeinsam unternehmen und in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhalten.

Und da wäre dann noch Benjamin Schwarz. Der Mann, der dieses ganze Areal gekauft hat und der hier den alten Baumbestand abholzen und eine super schicke neue Hotelanlage bauen will. Aber Pläne sind ja bekanntlich zum umwerfen da.

Ich habe mich zwischen den Menschen, die ich hier kennenlerne sofort heimisch und wohl gefühlt. Und obwohl mir recht schnell klar war, in welche Richtung die Geschichte gehen würde, fand ich es toll, wie sich Ina für dieses kleine Paradies und den Zauber des Ortes einsetzt. Es macht solchen Spaß die Kinder mit Klara und Ina zum Schlittschuhlaufen zu begleiten, mit ihnen abends am Feuer zu sitzen, eine Weihnachtsralley mitzumachen und Stockbrot zu essen oder einfach nur mit den Erwachsenen einen Glühwein zu trinken.

Eine absolute Winter-Weihnachts-Wohlfühlgeschichte, die zeigt, dass die Liebe nicht nur die persönlichen Pläne ändern kann.

Kerstin Hohlfeld
Weihnachtsträume am See
Ullstein, Berlin
ISBN 9783548060958

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen


Entdecke mehr von Detlef Knut

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Kommentar verfassen