Kirsten Wulf – Sommer unseres Lebens

Drei junge Frauen, gerade 25 Jahre alt, treffen sich bei einem Trip zu den Küsten im Süden Portugals. Hier erleben sie einen wunderschönen gemeinsamen Sommer und verabreden, sich in 25 Jahren genau hier wieder zu treffen. 15. August 1989: an diesem Tag entsteht ein Foto und der Satz „Wir haben es uns versprochen“. Und mit solche einem Foto endet auch eine wunderbare Geschichte über die Freundschaft.

Aber die Zeit ist damals nicht stehen geblieben und die 3 haben jeder ihr Päckchen zu tragen. In intensiven Gesprächen merken sie, dass ihr Leben jetzt mit 50 absehbar und endlich ist. Und sie müssen Geschehnisse von damals aufarbeiten, von denen sie nicht wussten, dass es sie gab.

Schon beim Betrachten des Covers stellt sich bei mir Urlaubs- und Sommerfeeling ein. Und das lässt mich auch während des Lesens nicht los.

Obwohl die drei Frauen, Hanne, Claude und Miri, so unterschiedlich sind, waren sie mir gleich sympathisch. Bei Miriam hat es zwar etwas gedauert, aber auch mir ihr bin ich dann gefühlsmäßig gut zurecht gekommen.

Hanne beginnt aus einem ihr persönlich sehr wichtigen Grund den Urlaub in den Süden nach 25 Jahren zu organisieren. Claude schließt ihre Hamburger Strandbar ab und macht sich mit ihrem alten Auto auf den Weg. Nur Miriam, die tiptop organisierte Marketingmanagerin zögert etwas. Aber dann steigt auch sie in den Flieger – und eine aufregende Zeit beginnt.

Ich erfahre sehr viel aus den persönlichen Hintergründen der drei Frauen, wie sie sich in den letzten 25 Jahren entwickelt haben, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. In die Gespräche, die die drei führen, fühle ich mich regelrecht eingebunden. Zum Schluss hin, wird es mir allerdings etwas zu hektisch und auch unübersichtlich und ich musste mich beim Lesen sehr konzentrieren, um nichts zu verpassen.

Traumhaft schöne Beschreibungen der Landschaft und einzelner Orte Portugals, von Lissabon, der Mentalität der Menschen und der leckeren Köstlichkeiten des Landes haben bei mir den Wunsch nach Urlaub in diesem Land stark angefacht. Die Frauen sitzen auf einem Felsvorsprung – ich habe den Wind gespürt und die salzige Luft gerochen. Kirsten Wulf hat es verstanden, mich als vierte Person an diesem Abenteuer teilhaben zu lassen und ich war voll dabei.

Obrigada, für diese Geschichte voller Emotionen, wunderbarer Eindrücke und dem Fazit, dass man sein Leben auch mit 50 noch ändern kann.

Kirsten Wulf
Sommer unseres Lebens

KiWi Verlag, Köln
ISBN 9783462048896

bei Amazon kaufen

© Gaby Hochrainer, München 2017