Mein erstes großes Gutenacht-Buch

„Mein erstes großes Gutenacht-Buch“ von Sandra Grimm

Schon das Cover lässt auf ein Gutenacht-Buch mit vielen kleinen kuscheligen Freunden schließen. Mich hat es gleich angeregt, mich näher mit dem Buch zu beschäftigen.

Ein liebevoll gestaltetes Gutenacht-Buch für unsere Jüngsten

Das Buch mit den Ausmaßen von 23 x 3.2 x 23 cm ist fü. r kleine Kinderhände sehr groß ausgefallen. Mir persönlich gefällt diese Größe allerdings sehr gut, da ich ja eh vorlese und unser Kleiner sich „nur“ die wirklich tollen Bilder anschaut. Später können sie es gut vielleicht auf den Knien balancieren oder auf dem Tisch selbst umblättern. Das wattierte Cover und die abwischbaren Seiten sind dagegen ideal für kleine Entdeckerhände, da das Buch sehr leicht mit Wasser von evtl. Flecken zu reinigen ist. Da die Seiten extra stark und stabil sind, geht hier nicht so schnell etwas kaputt.

Es gibt in diesem Buch keine Seitenangaben. Die einzelnen Geschichten sind auf der ersten Seite mit jeweils einem kleinen Motiv gekennzeichnet. Da weiß ich gleich um was es ungefähr geht. Die Motive finden sich dann auch auf der Geschichtenseite wieder.

Dann stellt uns der Sandmann im ersten großen Reim die Tiere vor, die uns durch das ganze Buch mit ihren Geschichten begleiten: die Ente Emil, der Frosch Frida, Butz, der Bär, der Hase Pelle und das Schaf Locke.

Jede Seite behandelt ein eigenes Thema. Da wird erklärt, wo alles seinen Platz hat; was Mama macht, wenn Anton schmutzig ist; mit was Ben Musik macht und was noch laut ist. Daneben gibt es viele kurze und längere Reime, denen unsere Kleinen lauschen können. Es werden kurze Einschlaf-Rituale vorgestellt und ich lerne den kleinen Einschlafengel kennen. Nicht nur Mama und Papa sind bei den Zubettgeh-Ritualen dabei. Auch Oma und Opa helfen mit, dass es eine gute Nacht wird.

Geschichten und Reime spiegeln viele Alltagssituationen wieder

Die Geschichten und Reime spiegeln viele Alltagssituationen wieder, in denen sich die Kinder sehr gut wiederfinden können. Das „Schlaf, Kindchen, schlaf“- Lied rundet das Buch auf gekonnte weise ab. Dazu die wunderschönen farbigen Bilder von Katja Senner, die so viele liebevolle Details enthalten und alleine schon Freude machen sie anzuschauen.

Die Empfehlung für Kinder ab 12 Monaten finde ich sehr gut gewählt. Hier können Mama, Papa, Oma, Opa oder auch ältere Geschwister auswählen, ob man zusammen nur die Bilder anschaut oder dazu auch die kleinen Geschichten erzählt oder die Reime vorliest.

Ein wunderschönes Einschlaf-Buch, das ich gerne weiter empfehle.

Sandra Grimm
Mein erstes großes Gutenacht-Buch
Ravensburger
ISBN 9783473302567

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2022
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen


Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen