Amelie & Antonio: Vorlesegeschichten

„Amelie und Antonio“ von Monika Hülshoff

Wohl die meisten Kinder haben neben ihrem besten Freund auch ein Lieblings-Stofftier. Bei der kleinen Amelie ist das ein kleines Stoffnashorn und das heißt Antonio. Sie hat ihn überall dabei und nimmt ihn überall hin mit. Antonio ist wachsam, freut sich mit ihr, kann sehr gut zuhören und er tröstet Amelie, wenn etwas passiert ist. Vor allem spricht er genau ihre Sprache. Und obwohl ja eigentlich Amelie hier die Hauptperson ist, gehen alle Geschichten vom kleinen Nashorn aus.

Zehn Vorlesegeschichten mit Alltagssituationen

Die zehn fantasievollen, fast lebensechten Vorlesegeschichten, die sich Autorin Monika Hülshoff ausgedacht hat, spiegeln Alltagssituationen wieder, mit denen sich bestimmt jedes Kind wiederfinden kann. Sie schafft es, Antonio richtig menschlich erscheinen zu lassen. Es geht ums morgentliche Waschen und was dabei passieren kann; wie Antonio zwei Mädels, die sich eigentlich nicht mögen, zusammen bringt; wie aus dem Nashorn plötzlich ein Einhorn wird und warum Oma Antonios Hose flicken muss. Mehr verrate ich hier nicht. Die niedlichen, farbenfrohen Illustrationen von Thorsten Saleina erzählen fast schon eigene Geschichten und es gibt so Vieles in ihnen zu entdecken.

Ein Vorlesebuch mit wunderbaren Geschichten über eine ganz besondere Freundschaft, über das sich Kinder ab 4 Jahren bestimmt freuen.

Monika Hülshoff
Amelie und Antonio
Loewe Verlag
ISBN 9783743203808

Rezension von
© Gaby Hochrainer, München 2021
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen


Entdecke mehr von Detlef Knut

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen