Internat der bösen Tiere

»Internat der bösen Tiere – Die Entscheidung« von Gina Mayer

»Internat der bösen Tiere – Die Entscheidung« von Gina Mayer ist ein Kinderbuch für ältere Kinder, die schon mit Romanen umzugehen wissen, ist unterhaltsam und spannende geschrieben. Es ist der sechste Band der Internat-Reihe.

Die Entscheidung im Internat der bösen Tiere

Zunächst ist die Gestaltung des Hardcovers etwas Besonderes und wunderbar verspielt. Auch ältere Kinder oder Erwachsene mögen das. Durch ein Loch in der Wand eines Iglus sieht man den Kopf eines Bären, der sich tatsächlich hinter der ersten Umschlagseite auf der ersten Seite des Buches befindet. Klappt man das Buch auf, sieht man ihn in voller Grüße.

Der Roman bedient drei Genre in einem:

– Er ist ein Schülerroman, denn die Figuren und Protagonisten sind Schülerinnen und Schüler eines Internats.

– Er ist ein Fantasy-/Sience Fiction – Roman, denn die Figuren leiben in einer eigenen Welt auf geheimen Inseln und kommunizieren via einer Gedankensprache. Es kann auch telefoniert werden, dann schmeckt der Angerufene das Klingeln auf der Zunge.

– Er ist ein Spannungsroman, denn es geschehen Verbrechen, die abgewendet werden müssen.

Uko, der Bär, ist wütend auf die Mutter von Noel, weil sie das Internat gegründet hat. Deswegen will Uko nicht nur die Mutter, sondern auch Noel töten. Für Noel steht deshalb demnächst ein Kampf gegen Uko an. Er wird ausgiebig auf diesen Kampf vorbereitet. Noel muss nun nicht mehr an dem normaler Unterricht im Internat teilnehmen. Er bekommt Sonderunterricht, der von Kumo, dem Leoparden, geleitet wird. Bei der Sonderausbildung geht es jede Woche um ein anderes Thema mit einem neuen Lehrer oder Übungspartner. Zu den Themen gehören Tauchen, Gedankensprache, Vogelsprache Anschleichen, Jagen und vieles mehr. So wird Noel viele Woche für den Kampf gegen Uko gedrillt.

Ein sehr unterhaltsamer und spannender Roman für Kinder, die hierviele Abenteuer erleben können.

Gina Mayer
Internat der bösen Tiere – Die Entscheidung
Ravensburger
ISBN 9783473408719

Rezension von:
© Detlef Knut, Düsseldorf 2022
Was es sonst noch gibt: Bücher, die gefallen

In diesem Artikel sind Partner-Links (Affiliate) enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Ein Teil der rezensierten Produkte wurde von den Verlagen dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen