„Wir zwei sind Freunde fürs Leben“ von Michael Engler

Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Tagein, tagaus spielen der kleine Hase und der kleine Igel miteinander. Alle im Wald wissen, dass sie die allerbesten Freunde sind, die nichts auseinander bringen kann. Bis der kleine Hase das Eichhörnchen kennenlernt. Das hat ein so wunderbar glattes Fell wie der Hase und kann so gut springen wie der Hase. Der Hase möchte nur noch mit dem Eichhörnchen spielen. Und der kleine Igel – der ist so traurig und so eifersüchtig. Dann wird er richtig wütend und sagt dem Hasen seine Meinung.

Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Unserem kleinen Enkel und auch uns Großeltern gefällt dieses kleine Buch sehr gut. Die Schrift ist schön groß und auch auf den dunklen Seiten sehr gut lesbar.

Es geht um Vertrauen, um Zusammenhalt, um Freundschaft und um Eifersucht.

Am Cover sieht man schon, wie wunderschön die Illustration von Joëlle Tourlonais sind. Ihre Tiere sprechen bestimmt alle Kinder an. In der Geschichte treffen wir ja noch auf viele andere Tiere, wie kleine Mäuse, das Eichhörnchen und kleine Vögel, die genau so schön skizziert sind wie Hase und Igel.

Ein wunderbares kleines Buch, das nicht zu lang ist um es auch als Gute-Nacht-Geschichte lesen zu können. Und auch wenn man das erste Buch über die Freundschaft zwischen Hase und Igel nicht kennt, wird man diesen 2. Band der Freunde lieben.

Michael Engler
Wir zwei sind Freunde fürs Leben
Baumhaus, Köln
ISBN 9783833907012

© Gaby Hochrainer, München 2020
Der Beitrag enthält Affiliate-Verknüpfungen.
Bücher, die gefallen