POLKAHOLIX – Polkaface

image Artist: POLKAHOLIX
Title: Polkaface
Homepage: POLKAHOLIX
Label: MONOPOL RECORDS/ DA MUSIC

So schnell habe ich noch nie eine Rezension geschrieben. Mit jedem Takt ein Finger auf der Taste, den Schreibtischstuhl arg beansprucht, neue Federdämpfer werden notwendig, denn die Scheibe erzeugt mit ihrem Polkasound einen unheimlich rasanten Rhythmus und ist bei mir jetzt Partyscheibe Nummer Eins. Die Ballermann-Barden kommen da nicht hinterher. Ich sage nur: „Polkaface – that’s what I like“ in Anlehnung an den Song „Spare Ribs“ auf der CD.
Man kann hier nur wenig ernst nehmen, egal ob es sich um Bandnamen, Albumtitel oder den Sound an sich handelt. Polka is the Name of the Game. Rock, Pop, Folk, Klassik – alles auf Polka. Songs der letzten dreißig bis vierzig Jahre scheinen in diesen Sound zu migrieren. Zwar beginnt „VIPs“ mit osteuropäischen Klezmertönen und man sieht eine Trauergemeinde vor dem geistigen Auge, die sich langsam dem Bestimmungsort (= Friedhof) nähert, doch bevor dieser erreicht wird, kracht es los und mit einem fetzigen „Wir sind die VIPs“ geht der Titel die restlichen 3 ½ Minuten weiter. Zum gesamten Artikel…