Frank Wulff (Ougenweide) plötzlich gestorben

Original-Pressemitteilung:

____________________________________________

image Welch traurige Nachricht: Der Gründer der legendären Mittelalterrockband Ougenweide, Frank Wulff, starb vollkommen unerwartet am Freitag, den 19. März, mit 57 Jahren – nur knapp einen Monat vor Erscheinen der neuen Ougenweide-CD, an der er die vergangenen zehn Jahre gearbeitet und über deren Fertigstellung er sich so gefreut hatte. Wir vom Label sind in den Gedanken bei seinen Angehörigen und wünschen ihnen alle Kraft, um diesen tragischen Verlust zu verkraften. Zum Gedenken an den großartigen Musiker und die herausragende Persönlichkeit Frank Wulff werden Ougenweide am 4. Juni im Hamburger Knust ein Abschiedskonzert geben.

GROSSE FREIHEIT Music – a division of bureau b, Hamburg

www.grossefreiheitmusic.com

_______________________________________________

Gestern am späten Abend erreichte mich diese traurige Pressemitteilung. Just in dem Moment, als ich an einer Rezension zur demnächst erscheinenden CD und einem Interview arbeite. Obwohl sie schon 40 Jahre als Mittelalterband musizieren, haben sie auf der neuen Scheibe wieder neue Akzente gesetzt und unheimlich tiefgehende Musik produziert. Schade, dass einer der Gründer so kurz vor dem VÖ von uns gegangen ist. Seine Musik wird in den Ohren der Fans weiter leben. Er wird unvergessen bleiben.

Detlef K.

Ein Kommentar

  1. Oh, das macht mich auch ganz betroffen. Ich finde Ougenweide schon so lange toll, ich kann mir gar nicht vorstellen wie es jetzt sein wird.

Kommentare sind geschlossen.