ENGELSSTAUB – Ignis Fatuus: Irrlichter (Re-Release)

Cover engelsstaub - ignis fatuus Homepage: ENGELSSTAUB
Label: APOLLYON/ MUSIQUE INDEPENDANTE NOIRE

Die Formation ENGELSSTAUB, die 1992 von Mark Hoffmann unter dem Namen GODKRIST in Kassel aus der Taufe gehoben wurde, hat nun ihr bereits 1994 erschienenes Album „Ignis Fatuus: Irrlichter“ noch einmal neu aufgelegt. Zu dem Trio gehören noch Silke „Lilith“ Hoffmann, die Schwester des Bandgründers, und Janusz Zaremba, die bereits zusammen in der damaligen Formation MADRE DEL VIZIO musiziert hatten. Ein Schelm, wer bei dem Namen an Kokain denkt, ist er doch eher aus den esoterischen Inhalten des 1999 erschienenen Albums „Anderswelt“, ebenfalls erschienen bei Apollyon, abgeleitet. Fanden bereits einige Songs aus ihrem ersten Album Fans in den Tanzsälen, so erlangten sie mit „Victims Of Love“ aus dem zweiten Album „Ignis Fatuus“ 1994 besondere Beliebtheit und produzierten später mit dem bereits erwähnten „Anderswelt“ einen Longplayer. Weiter…