InDesign epub nachbearbeiten, damit es in allen Portalen ein E-Book wird.

 

tutorial-img-big-36069[1]Kategorie: Tipps & Tricks

Erstellt mit Programmversion: CC (2015)

Kompatibel ab Programmversion: 6

Seit mehreren Versionen ist nun im Indesign die Erstellung von E-Books im epub-Format enthalten, mitlerweile auch das epub-Format 3. Größter Vorteil ist natürlich, dass der Setzer fürs Printbuch auch gleich das Setzen des E-Books aus den Dokumenten vornehmen kann. Doch leider muss manuell nachbearbeitet werden. Mit einem schnellen Klick aus dem Printbuch ein E-Book zu machen, wäre natürlich traumhaft. In diesem Tutorial habe ich mal die Punkte aufgelistet, die in der Nachbearbeitung notwendig sind, damit das in InDesign generierte E-Book auf nahezu allen Portalen eingesetzt werden kann. Da die E-Book-Portale (Amazon, Apple, etc.) eigenständige Qualitätsmerkmale sicherstellen wollen, sind für manch ein Portal noch Konvertierungen in andere Formate notwendig. Aber mit den hier vorgestellten Schritten wird ein universelles epub-E-Book erzeugt, welches sich nahezu fehlerfrei in andere Formate konvertieren lässt.
(Es wird nicht auf die prinzipielle Herstellung eines E-Books aus einer Buchdatei mit InDesign eingegangen.)

Ausgangspunkt ist ein epub-Buch mit umfließenden Layout im Standard 3.0.
Das epub-Format ist ein zip-Format. Die Dateinamenserweiterung sollte nicht mit einem E-Reader-Programm assoziiert sein, damit man sie auch mit einem ZIP-Programm öffnen kann. Wer sich hier unsicher ist, der benennt die epub-Datei am besten in eine zip-Datei um.

Schritt: content.opf (Ordner OEBPS)

Die ISBN aus einem Identifier löschen, um ihn in den richtigen Identifier zu kopieren. Beide Identifier-Einträge erzeugen eine Fehlermeldung beim E-Book. Die ISBN ist eine weltweit funktionierende Identifikation, in der auch die Herkunftsländer und Verlage codiert sind. Deshalb sollte gleich von vornherein nur dieser in der weltweiten Buchbranche übliche Identifier genutzt werden. Der von Adobe eingesetzte Identifier ist einer zu viel.
Vorher:

<dc:identifier id="bookid">urn:uuid:4c0758f2-299c-49d4-b201-6d36ddc5c6bb</dc:identifier>
<dc:identifier>9783958130012</dc:identifier>

Nachher

dc:identifier id="bookid">9783958130012</dc:identifier>

 

Schritt: toc.ncx (Ordner OEBPS)

Die ISBN auch als Identifyer in der ncx-Datei einsetzen.
Vorher:

<meta name="dtb:uid" content="urn:uuid:4c0758f2-299c-49d4-b201-6d36ddc5c6bb" />

Nachher:

<meta name="dtb:uid" content="9783958130012" />

Schritt: content.opf (Ordner OEBPS)

Den Guide-Typ toc muss zusätzlich eingetragen werden. Im Guide-Block trägt InDesign standardmäßig das Cover-Bild ein. Eine Zeile darunter oder darüber kann die hier angegebene Zeile für das Inhaltsverzeichnis hineinkopiert werden.

Vorher:

<guide>
	<reference type="cover" href="cover.xhtml" title="Cover" />
</guide>

Nachher:

<guide>
	<reference type="cover" href="cover.xhtml" title="Cover" />
	<reference type="toc" title="Inhalt" href="toc.xhtml"/>
</guide>

Bei manchen Anbietern muss zusätzlich die im Guide eingetragene Datei auch noch im Spine eingetragen werden. Erst dadurch wird das Inhalsverzeichnis des Buches nicht nur in den entsprechenden Bereichen der E-Book-Reader angezeigt, sondern es befindet sich als ganz normale Seiten zusätzlich im Buch. Am besten bringt man den folgenden Eintrag als letzten Eintrag im Spine hinter den Text-Doumenten. (Theoretisch kann man das Inhaltsverzeichnis auch an den Anfang des Buches stellen, doch dann wird es schnell überblättert, denn der Amazon Kindle springt beim ersten Öffnen des Buches generell auf die erste Textseite. Der überblättert beispielsweise auch Danksagungen etc., was ggf. vor dem Buchtext steht.)

Vorher:

        <itemref idref="Autoren" />
	<itemref idref="Titel-Impressum" />
	<itemref idref="e-Werbung-Romantik" />
</spine>

Nachher:

	<itemref idref="Autoren" />
	<itemref idref="Titel-Impressum" />
	<itemref idref="e-Werbung-Romantik" />
	<itemref idref="toc" />
</spine>

Schritt: CSS-Dateien (Ordner OEBPS\css)

Alle css-Dateien entpacken und in den Editor (z. B. Notepad++) laden. Für jede Quelldatei (Dokument) in InDesign wird eine eigene css-Datei erzeugt.

Schriftfarbe

Schriftfarbe “schwarz” entfernen, damit beim Umschalten in den Nacht- oder Sepia-Modus der Text automatisch in einer Farbe angezeigt wird, mit der der Leser den Text sieht.

Computergenerierter Alternativtext:Suchen Suchen & Ersetzen Ersetzen In Dateien suchen Vorkommnisse markeren Suchen nach Ersetzen durch In Markjerung Alle ersetzen Alle Funde in allen offenen Dateien ersetzen Schließen Transparenz @Wenn inaktv Such richtung C) Rückwärts @Vorwärts Nur ganze Wörter suchen Groß-Meinschreibung Am Ende von vorn Suchmodus @Normal O Erweitertfr, K' , IL, %x...) O Ausdrücke findet und

 

Größe der Images im Buch

In die css-Datei wechseln, in deren Pendant auch Bilder enthalten sind. In dieser Datei gibt es dann die prozentuale Angabe für die enthaltenen Bilder.

Vorher:

mg._idGenObjectAttribute-1 {
	width:48.17%;
}
img._idGenObjectAttribute-2 {
	width:39.74%;
}
img._idGenObjectAttribute-3 {
	width:36.49%;
}

Hier eine kleinere oder größere Prozentzahl eingeben. Sofern die enthaltenen Bilder keine Standardgrößen haben, muss hier wahrscheinlich immer wieder etwas experimentiert werden.

Nachher:

mg._idGenObjectAttribute-1 {
	width:20%;
}
img._idGenObjectAttribute-2 {
	width:20%;
}
img._idGenObjectAttribute-3 {
	width:20%;
}

Abschluss: Epub-Validator

(Vor dem Testen alle im Editor manuell geänderten Dateien zunächst in die epub-Datei zurückkopieren!)

Testen des epub-E-Books mit dem Tester auf http://validator.idpf.org/

Wenn bei der manuellen Bearbeitung syntaktische Fehler gemacht wurden, dann werden diese hiermit abgefangen.

Computergenerierter Alternativtext:Kidpfr International Digital Publishing Forum Trade and Standards Organization for the Digital Publishing Industry EPUB Validator (beta) Results Detected version: EPUB 3.0 Results: Congratulations! No problems were found in 9783958130012-Knochen.epub. Validated using EpubCheck version 3.0.1

Optional Inhaltsverzeichnis ins Buch integrieren

Das Inhaltsverzeichnis kann zusätzlich in das Buch integriert werden. Das geschieht als separate HTML-Seite am Schluss des Buches und/oder an den dafür vorgesehenen Plätzen des jeweiligen E-Book-Reader-Gerätes (Abhängig vom Gerät bzw. von der jeweiligen App, aber mit den hier vorgeschlagenen Änderungen auf der Mehrzahl aller geräte und Apps.)

Schritt: toc.ncx (Ordner OEBPS)

Vorher:

<navPoint id="navpoint31" playOrder="31"><navLabel><text>Dank an die LeserInnen</text></navLabel><content src="Leserdank.xhtml#_idParaDest-31" /></navPoint>
<navPoint id="navpoint32" playOrder="32"><navLabel><text>Kristina Herzog</text></navLabel><content src="Autoren.xhtml#_idParaDest-32" /></navPoint>
<navPoint id="navpoint33" playOrder="33"><navLabel><text>Impressum</text></navLabel><content src="Titel-Impressum.xhtml#_idParaDest-33" /></navPoint>

Hier muss für das Inhaltsverzeichnis ein weiterer Navigationspunkt erzeugt werden. Die Nummer ist in jedem Buch immer die letzte jeweils automatisch erzeugte Nummer. Sie ist ganz wichtig und zieht sich an mehreren Stellen durch.

Nachher:

<navPoint id="navpoint31" playOrder="31"><navLabel><text>Dank an die LeserInnen</text></navLabel><content src="Leserdank.xhtml#_idParaDest-31" /></navPoint>
<navPoint id="navpoint32" playOrder="32"><navLabel><text>Kristina Herzog</text></navLabel><content src="Autoren.xhtml#_idParaDest-32" /></navPoint>
<navPoint id="navpoint33" playOrder="33"><navLabel><text>Impressum</text></navLabel><content src="Titel-Impressum.xhtml#_idParaDest-33" /></navPoint>
<navPoint id="navpoint<strong>34</strong>" playOrder="<strong>34</strong>"><navLabel><text><strong>Inhaltsverzeichnis</strong></text></navLabel><content src="toc.xhtml#_idParaDest-<strong>34</strong>" /></navPoint>

Schritt: toc.xhtml (Ordner OEBPS)

Nun muss das Inhaltsverzeichnis mit dem neuen Navigationspunkt noch in sich selbst intergriert werden.

Inhaltsverzeichnis erweitern:
Vorher:

<li><a href="Autoren.xhtml#_idParaDest-32">Kristina Herzog</a></li>
<li><a href="Titel-Impressum.xhtml#_idParaDest-33">Impressum</a></li>

Nachher:

<li><a href="Autoren.xhtml#_idParaDest-32">Kristina Herzog</a></li>
<li><a href="Titel-Impressum.xhtml#_idParaDest-33">Impressum</a></li>
<li><a href="toc.xhtml#_idParaDest-<strong>34</strong>"><strong>Inhaltsverzeichnis</strong></a></li>

Überschrift für das Inhaltsverzeichnis einfügen und mit Anker versehen:
Vorher:

<h2>Content</h2>

Nachher:

<h1 id="_idParaDest-34" class="Trenner">Inhaltsverzeichnis</h1>

Landmark für manche Geräte (z. B. Adobe Digital Editions, Kindle) einfügen:
Vorher:

<li><a epub:type="cover" href="cover.xhtml">Cover</a></li>

Nachher:

<li><a epub:type="cover" href="cover.xhtml">Cover</a></li>
<li><a epub:type="toc" href="toc.xhtml">Inhaltsverzeichnis</a></li>